Festival der Kammermusik

Das Eliot-Quartett wird an allen drei Festivaltagen mit dabei sein. Foto: Andreas Kessler

Im Wissenschaftszentrum Kiel wird’s am Wochenende musikalisch

Kiel. Zum dritten Mal richten die Musikfreunde Kiel ihr Nordisches Kammermusikfestival vom 1. bis 3. März aus – diesmal im ruhig gelegenen Saal des Wissenschaftszentrums, Fraunhoferstraße 13 in Kiel, zwischen Uni und Nordfriedhof. Carl Loewes 150. Todestag in Kiel sowie Gedenktage und Jubiläen der polnischen Komponisten Chopin, Weinberg und Moniuszko gaben den Ausschlag für das diesjährige Motto „Loewe zwischen Polen“.

Von Beginn an ist der gebürtige Kieler Caspar Frantz als künstlerischer Ideengeber und Pianist dabei, und auch diesmal hat er wieder Freunde um sich geschart, um Klaviertrios von Frédéric Chopin und Carl Loewe zu präsentieren: den Primar des Armida Quartetts, Martin Funda, und die Cellistin Rebekka Markowski. Außerdem begleitet er den Kieler Bariton Jörg Sabrowski bei ausgewählten Balladen von Loewe. Die Pianistin Lauma Skride, die zusammen mit der Geigerin Franziska Hölscher Raritäten von Penderecki und Weinberg bietet, begleitet ebenfalls Jörg Sabrowski, aber auch den jungen polnischen Cellisten Maciej Kulakowski. Die in der Besetzung von allen Mitwirkenden abwechslungsreich durchmischten Konzerte komplettiert das junge, vom Deutschen Musikrat jüngst preisgekrönte Eliot Quartett aus Frankfurt, das mit Streichquartetten von Loewe und Szymanowski die Hörer begeistern will. Im Konzert am Sonntag vereinigen sich die Mitwirkenden zu neuen Ensembles, um mit einem Überraschungsprogramm den Schlusspunkt zu setzen. Preise pro Konzert: ab 15 Euro/13 für Musikfreunde-Mitglieder, 5 für Schüler/Studierende. Festival-Card: ab 44 Euro unter Tel. 0431/901901 (Theater Kiel) oder 0431/1490124 (Musikfreunde) sowie www.musikfreunde-kiel.de oder an allen Vvk-Stellen in Kiel und eine Stunde vor Beginn an der Abendkasse.

Freitag, 1. März, 19 Uhr, Sonnabend, 2. März, 17 und 19.30 Uhr, und Sonntag, 3. März, 19 Uhr, Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13.