Von Stadtkirche bis Speicher

Ein Teil der Preetzer Kulturnacht und den insgesamt 64 Veranstaltungen ist Matthias Stührwoldt, der in der Stadtbücherei zu hören ist. Foto: M. Stührwoldt

Verschiedene Künstler präsentieren sich am Freitag bei der 21. Preetzer Kulturnacht

Preetz. 39 Veranstalter mit insgesamt 64 Events: So gestaltet sich die diesjährige – die 21. – Preetzer Kulturnacht am kommenden Freitag, 21. Februar.

Los geht’s ab 17.30 Uhr in der Stadtkirche Preetz, Kirchplatz 8. Zur Einstimmung spielt dort das PTSV-Blasorchester, bevor Bürgermeister Björn Demmin und das Kulturnacht-Team die Veranstaltung um 18 Uhr offiziell eröffnen. Im Anschluss bietet Stadtführerin Anne Kalb einen Rundgang über den Marktplatz an. Später gibt es auch noch Orgelimpressionen zu hören, und das Cello-Ensemble Preetz ist ebenfalls in der Kirche zu Gast.

Im Haus der Diakonie, Am Alten Amtsgericht 5, werden den gesamten Abend über Speisen und Getränke vom Café Duft gereicht. Ab 18.20 Uhr wechselt sich dann „Musik Oriental“ mit dem Blechbläserensemble Bokhorst ab, bevor es ab 21 Uhr Pop, Balladen und Akustik zu hören gibt.

Zwei Gitarren und zwei außergewöhnliche Stimmen können die Zuhörer in der Alten Musikschule, Baasberg 1, erleben. Esther Jung und Lukas Kowalski präsentieren von 18.30 bis 22.30 Uhr Rock, Pop und Country.

Im Speicher, Feldmannsplatz 6, tritt ab 18.15 Uhr die inklusive Band der Brücke SH auf und präsentiert Musik zum Zuhören und Mitmachen. Außerdem zu Gast sind auch noch die Trommelgruppe „Watwogaga“ und „Emma um Acht“.

Im Kunstkreis Preetz, Gasstraße 5, gibt es mit „Schokolade für die Ohren“ ab 19 Uhr nordische Lieder und Klezmerstücke mit Klavier, Geige, Akkordeon, Gitarre und Gesang. Außerdem kann „CrossOver“, die Ausstellung von Tamer Serbay, besucht werden.

In der Stadtbücherei, Gasstraße 5, gibt’s alkoholfreie Cocktails von „Jim’s Bar“. Ab 18.15 Uhr gibt es dann Magie für die ganze Familie von Zauberer Jan, der den Abend im Wechsel mit Matthias Stührwoldt gestaltet.

Die katholische Kirche „Christus Erlöser“, Hufenweg 19, bietet ab 18.45 Uhr verschiedene Konzerte von Pop- und A-capella-Chören an. Von 21.30 bis 22 Uhr präsentiert Ute Henryke Büttner Ausschnitte aus „Liebe unendlich“.

Die „Schiller-Allee“, das Impro-Theater der Spielleiter vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz , tritt ab 19 Uhr im „Claudio Ristorante“, Kichenstraße 6, auf und präsentiert ihr Können. Improvisationstheater gibt es außerdem im Schuhhaus Klint, Kirchenstraße 7. Dann allerdings aus Hamburg von den „Rabatzmarken“.

In der Vhs, Kirchenstraße 31, wird viel Kulinarisches geboten: Kleine Leckereien, Wein, Cocktails und Punsch sind dabei. Verkauft wird das Ganze vom Verein Ayalolo, der die Einnahmen für ein Straßenkinderprojekt in Ghana spendet.

Im Gesundheitszentrum am Löwen, Markt 10, zeigt die Jugendbühne der Niederdeutschen Bühne Preetz ab 18.30 Uhr Szenen aus dem selbst geschriebenen Stück „8 för de perfekte Geschicht“.

Ab 22 Uhr gibt es in der Stadtkirche schließlich den Abendsegen mit Liedern zur Nacht und der Combo-Vocale – auch zum Mitsingen. Während der Segen für viele den Abschluss der Kulturnacht einläutet, ist an vielen Stellen wohl trotzdem noch was los.

Das Programm mit allen Veranstaltern und Angeboten gibt es im Internet unter www.in-meinem-laden.de