Viele Souvenirs zur KiWo 2020

In Verschiedenen Designs gibt es in diesem Jahr die Souvenirs zur Kieler Woche. Auch der Totenkopf des Schweizer Grafikers Jiri Oplatek ist dabei. Foto: Bodo Quante / LH Kiel

Auch im Corona-Jahr bieten Manufakturen und Start-ups ihre Artikel an

Kiel. Ein Sommerfest mit feiernden Menschenmassen und großen Open-Air-Konzerten gibt es in diesem Jahr nicht, dafür steht die Kieler Woche wie in ihren Anfängen ganz im Zeichen des Segelsports.

Auch für diese besondere „KiWo“ hatten lokale Manufakturen und Start-ups wieder die Gelegenheit, jeweils eigene Souvenirs zu gestalten. Und ausnahmsweise präsentieren sich die Souvenirs dieses Mal in unterschiedlichen Designs: Neben dem von Anfang an geplanten Totenkopf-Motiv des Schweizer Grafikers Jiri Oplatek ist auch die Variante mit dem Samariterknoten und dem Motto #Zusammenhalt auf Souvenirs zu sehen. Die Auswahl an Souvenirs für die deutlich abgespeckte Kieler Woche 2020 ist beachtlich:

Vom Bonscherhus am Alten Markt kommen vegane Bonbons in den Farben und Motiven der Kieler Woche. Küchenhandtücher im Kieler-Woche-Design bietet die FördeFee an. Bei der Firma Gut Gedruckt können Natursteinuntersetzer mit den Designs von Jiri Oplatek erworben werden. Diese sind auch als Set mit einem KiWo-Bier erhältlich. Das Bier von Lillebräu in der Kieler-Woche-Edition ist ein Klassiker, und zusammen mit dem Kieler-Woche-Kaffee von FairHandeln! und dem Kieler-Woche-Honig aus der Stadtimkerei Kieler Honig lässt sich die Zeit bis September gut (und lecker) überbrücken.

Die Designs von Jiri Oplatek dürfen natürlich auch als Accessoires nicht fehlen. So produzieren Hafenmeister, Happycoin und Klitzeminibisschen maritime Kieler-Woche-Armbänder für jeden Geschmack. Mareike Bittner setzt auf besondere Makramee-Armbänder. Aber auch die Kieler-Woche-Sneaker von Fashion-Evolution überzeugen mit zeitlosem und nachhaltigem Design. Für den tierischen Begleiter bietet myluni ein Hundehalsband aus dem weichen und reißfesten Naturmaterial Hanf in verschiedenen Größen an. Aus der Holzbildwerkstatt von Rene Strebe kommen gleich fünf Produkte: Notizbücher aus Kork und aus Leinen, ein Holzbild, ein Holzquadrat sowie eine Holzsitzkiste erinnern an die etwas andere Kieler Woche 2020. Die Siebdruckwerkstatt bietet ihren Kieler-Woche-Rucksackbeutel und eine besonders gestaltete Kielkiste an.

Eine Kieler-Woche-Edition ihrer wiederverwertbaren Wachstücher als Alternative zu Frischhaltefolien bietet „Honigkleid“ an.Die „ResteRitter“ verkaufen leckere Chutneys und Fruchtaufstriche aus gerettetem Obst und Gemüse im Kieler-Woche-Stil. Mit dem Icepick – einem Kombinationsbesteck aus Edelstahl in Lebensmittelqualität, steht einem Picknick nichts mehr im Weg.

Schon bald soll es noch weitere Manufaktur-Souvenirs geben: Schokosprotten und den Kieler-Woche-Riegel von „Barforce“, ein Kieler-Woche-Shirt von „FÄDD“ und einen Schlüsselanhänger im Kieler-Woche-Design von der Tischlerei Stefan Kuhr. Voraussichtlich ab Herbst gibt es – vielleicht als Dekoration im Wohnzimmer – auch ein Naturholzbild der Holzwerkstatt zu kaufen.

Alle teilnehmenden Manufakturen und Verkaufsstellen gibt es unter www.kieler-woche.de/souvenirs. In Kürze sind die Souvenirs auch im Onlineshop Kauf.lokal unter shop.kauf-lokal.sh zu finden. Alle Informationen zur Kieler Woche im September 2020 sind unter www.kieler-woche.de zu finden