Segelfeuerwerk und Sternenzauber

Der abendliche Himmel über der Landeshauptstadt wird während der Kieler Woche wieder hell erleuchtet sein. FOTO: LH KIEL/ THOMAS EISENKRÄTZER

KIEL. Statt mit einem herkömmlichen reinen Feuerwerk wird die Kieler Woche in diesem Jahr am Sonntag, 12. September, mit dem „Sternenzauber über Kiel“ zu Ende gehen – einer spektakulären Licht- und Feuerwerkshow, präsentiert von den AIDA Cruises. Dabei können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf einige Neuerungen freuen.

Um ein nachhaltiges Signal zu setzen und CO2-Emissionen sowie Feinstaubbelastung zu verringern, wird der Teil des pyrotechnischen Feuerwerkes um einige Minuten gekürzt. Darüber hinaus wird zum Wohle der Tiere auf die besonders lauten Knalleffekte in diesem Jahr verzichtet. Den Fans der großen Emotionen wird dennoch viel geboten: Die Show wird 2021 erstmals durch eindrucksvolle Lichtinszenierungen in Form einer Drohnenshow sowie einer begleitenden Licht- und Lasershow ergänzt. Insgesamt 200 Drohnen steigen dafür in den abendlichen Kieler-Woche-Himmel. Zur Einleitung der großen Abschlussinszenierung gehen dann ab 20.30 Uhr traditionell die sogenannten Fackelschwimmerinnen und -Schwimmer, also Taucherinnen und Taucher von verschiedenen Tauchsportvereinen mit Fackeln, an der Reventloubrücke ins Wasser.

Die Licht- und Feuerwerkshow startet dann um 21.21 Uhr und geht bis circa 21.45 Uhr. Zudem wird es ab 20.30 Uhr an der Kiellinie einige Kleinkunst-Überraschungen sowie Musik zur Einstimmung geben.