Moderner Tanz zum Kennenlernen

Moderner künstlerischer Tanz ist facettenreich. Einiges davon gibt es an diesem Wochenende in der Kieler Pumpe zu entdecken. Foto: Noortje van Geestel Theaterfotografie

Kunstinitiative Dwarsdriewer Performing Arts ist am morgigen Sonnabend, 1. August 2020, in der Pumpe zu Gast

Kiel. Die Gelegenheit, einige Facetten zeitgenössischen Tanzes kennenzulernen, bietet die deutsch-niederländische Kunstinitiative Dwarsdriewer Performing Arts am morgigen Sonnabend, 1. August, und am Sonntag, 2. August, jeweils ab 19 Uhr in der Pumpe, Haßstraße 22 in Kiel. Der Abend beginnt mit ein bisschen „Klönschnack“ – einer kurzen Einführung in das Thema zeitgenössischer Tanz, danach beginnen die Performances.

Auf dem Programm dieses Abends steht zunächst der Komponist und Choreograf Xavier Geermann, der für seinen Auftritt traditionelle arubanische mit zeitgenössischer westlicher Musik kombiniert.

Die Choreografin Sarah Prescimone verbindet anschließend die japanische Theaterkunst Butooh und die Kampfsportart Jiu Jitsu in einem Duett über den emotionalen Körper, in dem sämtliche Erinnerungen enthalten sind.

Abschließen beschäftigt sich ein vierköpfiges internationales Tanzkollektiv mit Begegnungen in verschiedenen Formen. Mit Händeschütteln, Handstand bis zum gegenseitigen Hochheben, Werfen und Fallenlassen wird auf akrobatische Art und Weise Begegnung neu dargestellt.

Nach dem Tanz besteht für das Publikum die Gelegenheit zu einem moderierten Gespräch miteinander und mit den Künstlern. Vor und nach der Vorstellung gibt es die Möglichkeit, sich einen Drink oder Snack zu genehmigen. Weitere Informationen unter www.dwars-kiel.com

Tickets für 23,10 Euro gibt es im Vorverkauf bei der Konzertkasse Streiber, Tel. 0431/91416, oder über die Webseite www.diepumpe.de oder für 25 Euro an der Abendkasse.