Jazz, Fledermäuse und Autoren

Die „Queenz of Piano“ kommen am Sonnabend, 18. April, in die Aula der Gemeinschaftsschule Probstei und haben noch viel mehr als nur Klassik und Pianos im Gepäck. Foto: Ben Wolf/Dirk Rudolph

Die Kultur in Schönberg hat schon in der ersten Jahreshälfte einiges zu bieten

Schönberg. In diesem Jahr sind wieder viele namhafte Künstler und Autoren in Schönberg zu Gast. In 2020 wird Kultur erlebbar in Form von Konzerten und Musikabenden, Kabarett und Comedy, Dichterwettkampf, Autorenlesungen und Kunstausstellungen, Musicals und Puppentheater. Der Programmfolder „Schönberg kulturell“ liegt in allen Steiskal-Filialen in und um Kiel sowie in vielen Geschäften im Kreis Plön und in Schönberg aus. Der Folder bietet einen Überblick über das Programm im ersten Halbjahr 2020, ein paar Veranstaltungen werden hier vorgestellt.

Los ging’s mit „Jazz in der Diele“ am Freitag, 7. Februar, ab 20 Uhr im Hotel am Rathaus, Knüll 2. Dieses Jahr war „Jiri Halada & Groovemates“ zu Gast. Die Kieler Soul-, Funk-, Rock- und Jazz-Gruppe überzeugt mit Coversongs aus den Repertoires von Nils Landgren, Maceo Parker, Bill Withers, Tom Scott, Markus Miller, Steps Ahead und vielen anderen.

Das Mapili Puppentheater ist am Mittwoch, 12. Februar, ab 15 Uhr mit „Gib her!“ im Familienzentrum, Eichkamp 24-26, zu Gast. Bei dem Figurentheater für Kinder ab vier Jahren geht es ums Teilen. Karten: 4 Euro.

Ebenfalls für Kinder ab vier Jahren ist das „Fledermausical“ mit dem Titel „Flattertom und Flederlilly“ am Mittwoch, 18. März, ab 15 Uhr im Hotel am Rathaus. Die Fledermäuse Flattertom und Flederlilly sind in Gefahr. Der alte Bahnhof, in dem sie wohnen, soll abgerissen werden. Doch die Kinder Jonas und Paula helfen ihnen, ein neues Zuhause zu finden. Karten: 8 Euro.

Am Mittwoch, 25. März, ab 19 Uhr wird die Autorin Ute Haese aus „Makrelenblues“ lesen und kommt dafür ins Restaurant Barkasse, Promenade 8 am Schönberger Strand. In Hanna Hemmloks neuntem Fall geht im brandneuen Luxus-Wohnpark für Senioren vor den Toren Bokaus der Tod um. Karten: 8 Euro im Vvk, 10 Euro an der Abendkasse.

Beim Comedyabend unter dem Titel „Okay – mein Fehler“ analysiert Ingrid Kühne am Freitag, 3. April, ab 20 Uhr im Hotel am Rathaus, was eigentlich alles schiefgeht und woran man schuld sein kann – vor allem warum und wie lange. Mit viel Selbstironie spielt sie ihre Trümpfe aus und bezieht das Publikum mit ein. Karten: 20 Euro im Vvk, 23 an der Abendkasse.

Die „Queenz of Piano“ sind am Sonnabend, 18. April, ab 20 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsschule Probstei, Friedhofsweg 6, zu Gast. Zwei charismatische Frauen an zwei Flügeln: Die Musikerinnen reißen auch Klassikmuffel im Publikum mit. Sie nutzen ihre Flügel nicht nur zum Klavierspielen, sondern setzen sie gekonnt auch als Harfe, Zitter und Trommel ein. Karten: 25 Euro im Vvk, 28 Euro an der Abendkasse.

Am Mittwoch, 22. April, ab 19 Uhr, wird Eva Almstädt aus ihrem neuen Buch „Ostseelüge“ lesen. Im Restaurant Filou, Promenade 18 am Schönberger Strand, nimmt sie die Zuhörer mit in den Urlaub im dänischen Aarhus, wo Pia Korittki in den Ferien ermittelt. Karten: 8 Euro im Vvk, 10 an der Abendkasse.

Der Schönberg Talk mit Dr. Rüdiger Penthin und Wilfried Zurstraßen bildet am Mittwoch, 10. Juni, ab 19 Uhr im Hotel am Rathaus den Abschluss des ersten Halbjahres. Eintritt frei, Spende für die Schönberger Tafel erbeten.

Vvk im Schönberger Rathaus, Knüll 4, Tel. 04344/3060, beim Tourist-Service Schönberg, Käptn‘s Gang 1, Tel. 04344/41410 sowie für einzelne Veranstaltungen bei der Konzertkasse Streiber, Holstenstraße 88-90 in Kiel, Tel. 0431/91416, sowie unter www.streiber-kiel.de oder www.eventim.de