Andere Blicke auf Dietrichsdorf

Sie stellen besondere Blicke auf ihren Stadtteil im Alten Volksbad aus: Künstler Miklas Staiger (v.li.), Lea, Lara, Emily, Diana, Ava, Melanie Reiß (Altes Volksbad) und Kunstlehrerin Anja Sommerwerck. Ganz vorne Chantal mit ihrem Siegerfoto beim Fotowettbewerb „Grüne Stadt“ der Architektenkammer Schleswig-Holstein. Foto: tbu

Fotoausstellung mit Schüler-Arbeiten im Alten Volksbad

Kiel-Dietrichsdorf. Dass bei der Fotografie ein geschultes Auge noch wichtiger als die technische Ausrüstung ist, lernten die Schüler des ästhetischen Profils des 13. Jahrgangs der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule auf sehr praktische Weise. Denn in ihrem Fotoprojekt ging es darum, ihren Stadtteil Dietrichsdorf mit fotografischen Perspektiven auf neue, kreative Sichtweise zu beleuchten.

Genauer ging es um den städtischen Raum im Spannungsfeld zwischen Architektur und Natur und inwiefern diese in harmonische Kombination treten können. Dazu bekamen die Schüler, unterstützt vom Künstler Miklas Staiger und Kunstlehrerin Anja Sommerwerck, immer wieder unterschiedliche Vorgaben mit auf den Weg, wie etwa nach verlassenen, verwunschenen Orten Ausschau zu halten. Das zeigte Wirkung. „Ich habe meine Umwelt mit ganz anderen Augen wahrgenommen und vermeintlich nichtigen Dingen Beachtung geschenkt. So wurde auch mal Müll zur Kunst“, berichtet die 19-jährige Ava von den Erkundungstouren durch das Stadtviertel nach Fotomotiven. So entdeckten die Schüler einen nicht mehr frequentierten Parkplatz und einen schon lange geschlossenen Supermarkt. „Es ging bei dem Fotoprojekt viel darum, den Blick für das Detail zu schärfen, Kontraste herauszuarbeiten sowie via Bildkomposition eine gewisse Wirkung zu erzielen“, sagt Staiger, der selbst Fotografie an der Kieler Muthesius Kunsthochschule studiert hat und als Kulturvermittler für das Bildungsministerium arbeitet.

Nun bekommen die Schüler mit ihrem erfolgreichen Projekt im Stadtteilzentrum Altes Volksbad Dietrichsdorf eine eigene öffentliche Ausstellung unter dem Titel „Artattackture – junge fotografische Positionen zu Dietrichsdorf“. Zum Projekt gehört nämlich nicht nur die Fotografie allein, sondern ebenso das Kuratieren einer Ausstellung. Insgesamt werden 50 selbst ausgewählte Motive von 20 Schülern zu sehen sein, die übrigens alle mit Handykameras angefertigt und unbearbeitet gedruckt wurden.

Erfolgreich war das Projekt nicht nur für die künstlerischen Weiterbildung der Teilnehmenden, sondern auch, weil die Fotografien bereits im Wettbewerb „Grüne Stadt“ der Architektenkammer Schleswig-Holstein den neunten Platz und außerdem mit dem Bild „Im Wandel“ der Schülerin Chantal sogar den ersten Platz belegt haben – und das von rund 230 Einsendungen. tbu

Vernissage am heutigen Sonnabend, 9. März, 15 Uhr, im Stadtteilzentrum Altes Volksbad, Turnstraße 7, Kiel-Dietrichsdorf. Weitere Öffnungszeiten bis zum 8. Mai immer montags von 17.30 bis 19 Uhr, dienstags und donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr und Mittwoch von 9 bis 12 und 17.30 bis 19 Uhr. Eintritt frei.