Rockiger Start ins Jahr Ascheberg, es wird laut!

Pfefferminz ist die wohl einzige Band, die wirklich jedes Jahr bei der Kieler Woche mit am Start ist. Am kommenden Wochenende rocken sie den Landgasthof Langenrade. Foto: hfr

Ascheberg. Am kommenden Sonnabend, 2. Februar, startet der Verein Ascheberg Rockt ab 20 Uhr mit einer Classic Rock Night im Landgasthof Langenrade, Langenrade 37 in Ascheberg, ins neue Jahr. Drei Bands mit insgesamt 21 Musikern werden für ein üppiges Programm sorgen, wo für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein wird.

„GAIN7“ ist eine Bluesrock-Band aus der Nähe von Kiel. Die sechs Musiker spielen gitarrenlastige Coversongs und Eigenkompositionen. Die Bandmitglieder können auf jahrelange Erfahrung zurückblicken. So machten die Gitarristen Thomas Stahl und Sven Hendrich bereits unter dem Bandnamen „Friends of Barney“ von sich reden, Sänger Dennis Brandau steht aktuell auch mit dem Duo „Brandau & Röschmann“ auf den ganz großen Bühnen.

Wolfgang Sponholz schlüpft so gekonnt in die Rolle des Vorbilds Joe Cocker, dass er den im Dezember 2014 verstorbene Sänger „with a little help from my friends“ wieder auferstehen lässt. In einer kompakten Show wird vom Woodstock-Urschrei bis zum Offizier und Gentleman der Geist des Sängers mit der wohl größten Rock- und Soulstimme, die Großbritannien je hervorbrachte, heraufbeschworen.

„Pfefferminz“ ist eine Band, die ausschließlich Titel von Marius Müller-Westernhagen spielt. Und das mit Gefühl und geballter Spielfreude – ob zarte Ballade oder brettharten Rock’n’Roll. Auch nach über 18 Jahren hat diese Band nichts an Faszination verloren. Nach über 800 Auftritten gibt es kaum ein Bundesland, das noch nicht bereist wäre. Der Clou: Hebbys Stimme ähnelt verblüffend dem Original.

Karten kosten 17 Euro (plus 1 Euro Bearbeitungsgebühr) im Vorverkauf oder 22 Euro an der Abendkasse. Weitere Informationen gibt es unter www.ascheberg-rockt.de