Mehr Platz für Erziehung

Groß, hell und über den Dächern Mettenhofs: Maren Frei (v.li.), Melanie Schurad, Stefanie Dieckmann Frei von der Erziehungsberatungsstelle Mettenhof, Bürgermeisterin Renate Treutel, Rainer Borchert, Leiter der Erziehungsberatungsstellen der Stadt Kiel und Jochen Schepp, Abteilungsleiter Jugendamt, freuen sich über das neue Büro im Bergenring 2. Foto: kae

Erziehungsberatungsstelle Mettenhof ist in ihre neuen Räumlichkeiten umgezogen

Kiel-Mettenhof. Groß, hell und in luftiger Höhe: Mitarbeiter und Besucher der Erziehungsberatungsstelle Mettenhof sind einfach begeistert über die neuen Räume im Bergenring 2. Ende Dezember ist die Anlaufstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche aus den dunklen und beengten Räumen in der Vaasastraße 10 in das doppelt so große Büro im siebten Stock umgezogen.

Seit über 40 Jahren gibt es die Erziehungsberatungsstelle Mettenhof bereits, und in dieser Zeit gab es einige Veränderungen: „Die Akzeptanz seitens der Familien ist gewachsen, aber auch die Probleme, um die wir uns kümmern müssen, wurden im Laufe der Jahre mehr“, berichtet Jochen Schepp, Abteilungsleiter im Kieler Jugendamt. Deshalb reichten die rund 90 Quadratmeter der Räume in der Vaasastraße schon lange nicht mehr aus: „Die Beratungen mussten zum Teil im Spielzimmer zwischen Puppen und Teddybären abgehalten werden, es gab keinen Wartebereich und einige Mitarbeiterinnen teilten sich ihre Büros mit Kaffeeküche und Kopierer“, berichtet Mitarbeiterin Stefanie Dieckmann.

Der Umzug war also dringend nötig, und in den neuen Räumen fühlt sich das vierköpfige Team der Mettenhofer Erziehungsberatungsstelle so richtig wohl. Das neue Büro ist nun doppelt so groß, die Räume sind hoch und hell, es gibt eine Wartezone, ein separates Spielzimmer, einen großen Gruppenraum, eine Küche und ausreichend Büros. „Hier fühlen wir uns sehr wohl, und hier können wir sehr gut arbeiten“, so Mitarbeiterin Maren Frei.

233 Mal war das Team der Erziehungsberatungsstelle Mettenhof im Jahr 2017 im Einsatz. Neben der Beratung nach Terminvergabe im Büro sind die Mitarbeiter auch während fester Sprechstunden in den Mettenhofer Schulen, Kitas und im Awo Familienzentrum bei Problemen zur Stelle. Die Beratung ist stets kostenlos. Insgesamt gibt es in Kiel fünf Erziehungsberatungsstellen. Die durchschnittliche Wartezeit für einen Beratungstermin liegt bei acht Tagen in Mettenhof und bei zwölf Tagen in gesamt Kiel.kae

Erziehungsberatungsstelle Kiel West, Bergenring 2, Tel. 0431/528000, E-Mail: EB-West@kiel.de, Beratungstermine nach Vereinbarung. Alle Kieler Erziehungsberatungsstellen sind unter dem Stichwort „Erziehungs- & Familienberatung“ im Internet unter www.kiel.de/de/gesundheit_soziales/kinder_familie zu finden.