Weihnachtsdorf in neuer Form

Das Kieler-Viertel-Fest wird am Sonnabend, 19. August, zahlreiche Party-Fans in die Clubs rund um die Berg- und Legienstraße ziehen. FOTO: HFR

Wahlstedt. Das erste Wahlstedter Weihnachtsdorf auf dem neuen Marktplatz wurde anden vier Tagen gut angenommen.

Bei winterlichen Temperaturen genossen die Besucher aus nah und fern am wärmenden Lagerfeuer und an der beliebten Feuertheke die heißen Getränke wie Punsch, Glühwein und Cocktails. Die Lütten freuten sich über das Kinderkarussell und auf den Weihnachtsmann, der jeden Tag mit kleinen Geschenken kam.

Bevor Bürgermeister Matthias Bonse den ersten Wahlstedter Weihnachtsmarkt amDonnerstagnachmittag eröffnete, hatte ihm Vorsitzender Wolfgang Lippke von derFest AG auf der kleinen Bühne symbolisch einen großen Holzschlüssel übergeben.Sollte der Weihnachtsmarkt in dieser neuen Form gut angenommen werden, bestehe dieHoffnung, dass es im nächsten Jahr im Dezember wieder ein Weihnachtsdorf gebenkönnte, so Bonse. Dem Organisationsteam und Paul Griese, der das Dorf gestaltethat, dankte der Verwaltungschef ganz besonders. Von der Resonanz der Besucheram ersten Tag zeigte sich die Fest AG „positiv überrascht“, wie Wolfgang Lippkeformulierte. „Wir haben selten so viele Glückwünsche und Dankesbekundungenbekommen wie am ersten Abend.“ Der gute Zuspruch hat die AG bereits am Abendermutigt, weiterzumachen. „Wir haben schon die ersten Ideen für das nächsteJahr gesammelt.“ hül