Warmes Licht gegen kalte Gewalt

Am 25. November rufen Katja Wolf (v.li.), Brigitte Kraft (beide Zonta), Juliane Bendixen (Mädchenhaus), Gabriele Schiedeck, Frauke Pape, Silke Bromm-Krieger (alle Zonta), Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack, Stina Rosenau (Frauenhaus) und Barbara Roloff Henoch (Zonta) zu einem „Nein“ zu Gewalt an Frauen auf. Foto: Katja Schweckendiek

Kieler Zonta-Club ruft zur Beteiligung an der Aktion „Orange your city“ auf

Kiel. Sie sagen „Nein!“ und zwar laut und deutlich! „Nein“ zu Gewalt an Frauen. Und sie wollen, dass am Montag, 25. November, ganz Kiel zu diesem Thema Farbe bekennt. Deshalb beteiligen sich die Mitglieder des Kieler Zonta-Clubs nun zum dritten Mal an der Aktion „Orange your city“ und sorgen dafür, dass die Landeshauptstadt an diesem Tag in orangefarbenes Licht getaucht wird.

Wenn es am 25. November dunkel wird, dann soll Kiel orange leuchten. Wie schon 2017 und 2018 werden auch in diesem Jahr wieder öffentliche und kulturelle Einrichtungen, soziale Organisationen und Unternehmen, Geschäfte und Firmen ihre Häuser, Läden und Schaufenster in orangefarbenes Licht tauchen. „Die Farbe Orange soll eine hellere Zukunft frei von Gewalt symbolisieren“, erklärt Frauke Pape, Präsidentin des Kieler Zonta-Clubs, einer internationalen Frauen-Organisation. Gemeinsam mit ihren 27 Mitstreiterinnen in der Landeshauptstadt möchte Zonta mit der Beleuchtungsaktion ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. Rund 90 Einrichtungen machten 2018 mit. Für dieses Jahr hoffen die Zontians auf noch mehr Beteiligung.

„Im Jahr 2017 wurden 147 Frauen in Deutschland von ihrem Mann oder Ex-Partner getötet. 140.000 Frauen wurde bundesweit Gewalt angetan“, fasst Frauke Pape die nüchterne Statistik zusammen. Mit den Schicksalen hinter diesen Zahlen kommen die Mitarbeiterinnen des Kieler Frauen- und Mädchenhauses täglich in Berührung. „Die Mädchen, die bei uns Hilfe suchen, sind meist Opfer körperlicher, aber oft auch sexualisierter Gewalt“, berichtet Juliane Bendixen vom Autonomen Mädchenhaus.

„Es ist nicht normal, dass Männer übergriffig werden, und man muss sich als Frau nicht alles gefallen lassen! Das muss endlich mal in die Köpfe kommen“, fordert Gleichstellungs-Ministerin Sabine Sütterlin-Waack. Sie ist Schirmfrau der Kieler „Orange your city“-Aktion und beteiligt sich am 25. November aktiv am Geschehen. Zusätzlich zu der erleuchteten Stadt wird es ab 17 Uhr nämlich auch eine Mahnwache mit der Ministerin, den Mitgliedern des Zonta-Clubs und Passanten auf dem Klosterplatz am Alten Markt geben. Dort werden Kerzen entzündet und der Gewaltopfer des Jahres 2018 gedacht. Außerdem gibt es einen Infostand, wo Opfer, aber auch Angehörige und Nachbarn erfahren, wie sie helfen können und wo es weitere Hilfe gibt. kae

Mehr Informationen zur Aktion „Orange your city“ gibt es beim Kieler Zonta-Club unter www.zonta-kiel.de oder per E-Mail an info@zonta-kiel.de