Volles Programm zur 20. Museumsnacht

Bei besonderer Beleuchtung wirken auch bekannte Ausstellungsstücke wie dieses Zahnwalskelett im Zoologischen Museum plötzlich ganz anders. Foto: Hans Duggen

Kreatives, Forschung, Angebote zum Mitmachen und Musik in 28 Häusern auf beiden Seiten der Kieler Förde

Kiel. Am kommenden Freitag, 30. August, starten 28 Museen, Galerien und kulturelle Institutionen auf dem Ost- und Westufer Kiels in die 20. Kieler Museumsnacht. Von 19 Uhr bis Mitternacht können die Besucher Ausstellungen, Vorträge und Führungen, Live-Musik, Kunst, Experimente, Historisches, Kulinarisches, Tanz, Filme sowie Aktionen zum Staunen und Mitmachen erleben. Zahlreiche Einrichtungen bieten auch Sonderveranstaltungen für Kinder an. Beispielsweise erwachen im Kunstraum B die Müll-Marionetten von Peter Beyer zum Leben, andernorts können Besucher selber drucken, basteln oder bildhauern. Es gibt mittelalterliches Leben auf der Hansekogge, Waffeln im Tausch gegen Spielzeugwaffen am Flandernbunker, Uralt-Computer, Virtual Reality und Blicke in den Sternenhimmel an der Fachhochschule, Meeresinfos beim Geomar, ein Schauspieler berichtet im Landeshaus über die Geschichte des Hauses und Star-Wars-Sturmtruppen aus fernen Galaxien stehen in der Stadtbücherei für Fotos bereit. Dazu gibt es ein breites Rahmenprogramm mit Musik und kulinarischen Leckereien, und rund 3000 Tütenlampen beleuchten die Wege Schloßgarten, Anscharpark und Klostergarten ebenso wie die Bereiche um das Maschinenmuseum, den Flandernbunker, die ehemalige Technische Marineschule und das Industriemuseum. Wer genügend Stempel auf seiner Besucherkarte sammelt, kann unter anderem eine Motorboot-Schwentinetalfahrt oder eine Schleusenführung für die ganze Familie gewinnen. Die Programmbroschüre, den Stempelschein, die Fahrpläne und die Fahrtrouten des Bus- und Schiff-Shuttles gibt’s im Internet zum Download unter www.museumsnacht-kiel.de. Die Eintrittsbändchen kosten für Menschen ab 16 Jahren 10 Euro, ermäßigt 7 Euro im Vorverkauf in der Tourist-Information Kiel im Neuen Rathaus, am Infotresen des Citti-Marktes und im Umsteiger am Hauptbahnhof. An den Abendkassen der Museen kosten die Bändchen 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Die Bändchen berechtigen zum Eintritt in alle teilnehmenden Museen, zur Nutzung des Museumsnachtexpress-Busses zwischen den Museen auf dem Westufer und zur Nutzung des Schiff-Shuttles zwischen dem Ost- und Westufer.

Ein Schiff der Kieler Schlepp- und Fährgesellschaft, das Museumsschiff MS „Stadt Kiel“ und der Traditionssegler „Seestern“ bringen die Gäste zwischen der Seegartenbrücke und dem Anleger Dietrichsdorf über die Förde. Die letzte Fahrt geht um 24 Uhr von beiden Anlegern. Erweitert wird der Schiff-Shuttle in diesem Jahr durch die Schwentinefähre, die bis 24 Uhr halbstündlich zwischen dem Anleger Reventloubrücke und dem Anleger Dietrichsdorf pendelt. Die Nutzung aller Busse und Bahnen des Nahverkehrs in Kiel und Umgebung von 18 Uhr am 30. August bis 6 Uhr am 31. August ist ebenfalls inklusive.