Stars in Hohwacht

Die Blues Shaks und Bonita eröffnen am kommenden Montag die Boogie-, Blues- und Folknächte in Hohwacht. Foto: Bonita & The Blues Shacks

Am Montag starten die Boogie-, Blues- und Folknächte

Hohwacht. Kultig, kostenfrei und live: Bereist zum 16. Mal werden die Boogie-, Blues- und Folknächte in Hohwacht wieder das Publikum begeistern. Los geht’s am kommenden Montag, 15. Juli. An insgesamt 13 Konzertabenden und einem Konzertnachmittag bis zum 19. August werden dann bekannte Musikgrößen sowie Newcomer aus dem In- und Ausland an verschiedenen Orten in Hohwacht auftreten – meistens ab 19 Uhr.

„B.B. & The Blues Shacks“ gehen mit Sängerin Bonita auf Deutschlandtour und machen zum Eröffnungskonzert der Boogie-, Blues- und Folknächte Station im Kurpark des Hotels Hohe Wacht, Ostseering 5. Das Publikum kann traditionellen Rhythm und Blues sowie Soul zum Austoben und Dahinschmelzen erleben.

Beim nächsten Konzert am Freitag, 19. Juli, beeindruckt die Crème de la Crème der Berliner Jazz und Blues Szene – Ginger Blues – zusammen mit der australischen Jazz- und Bluessängerin Jessie Gordon die Zuhörer in der Alt-Hohwachter Fisch Gourmet, Strandstraße. Neu dabei ist auch das „authentischste Boogie-Trio weit und breit“: Jörg Hegemann, Dirk Engelmeyer und Matthias Klüter. Am Sonnabend, 20. Juli, gibt es den Chicago Blues von einer niederländischen Band: „Robert Fossen & Band“ sind in Tom’s Hütte, Dünenweg, zu Gast. Eine Woche später, 27. Juli, geht es wieder für ein Konzert ins Hotel Hohe Wacht. Dort tritt dann das Jörg-Hegemann-Trio auf. Einen Tag später, 28. Juli, sind am gleichen Ort Abi Wallenstein und Martin Röttger als Duo zu erleben – allerdings schon ab 16 Uhr. Am Mittwoch, 31. Juli, geht es mit einem Neuzuwachs bei Tom’s Hütte weiter: „Cloud 6“ ist die Retro-Band um den Hamburger Entertainer Kim Lucian Shastri. Am 2. August tritt an gleicher Stelle „Manny“ auf. Das ist facettenreiche Musik, mit mal zarten und mal provokativen Texten des Rockpoeten Thierry Gaillard: in französischer, englischer und spanischer Sprache.

Zum 15. Geburtstag der Hohwachter Flunder wird es bereits ab 17 Uhr ein ganz besonderes Konzert mit Tommy Schneller und seiner Band auf der Freifläche/Wiese in der Nähe der Flunder geben, und zwar am Sonnabend, 3. August. Im Basalt Hotel, Nixenweg 1, treten am Freitag, 9. August, Kat Baloun, Niels von der Leyen und Andreas Bock gemeinsam auf. Wo Kat Baloun und eine Bühne aufeinander treffen, gibt es eine Party. Irgendwann in den 70er-Jahren wurde die Tochter einer klassischen Pianistin aus Cincinnati, Ohio vom Bluesbazillus angesteckt und zählt seither zu den gefragtesten Sängerinnen dieses Stils. Fast nebenher entwickelte Kat auch noch eine erstaunliche Virtuosität auf der Mundharmonika. Meena Cryle und Chris Fillmore treten gemeinsam am Sonntag, 11. August, im Hotel Hohe Wacht auf. Am Dienstag, 13. August, können Fans der Blues-Harmonica Mitch Kashmar live im Strandhotel, Strandstraße 10-12, erleben. Und wem Martin Röttger zusammen mit Abi Wallenstein gefallen hat, der kann Röttger am Freitag, 16. August, noch einmal erleben: dieses Mal im Duo mit Dave Goodman im Restaurant Seaside, Seestraße 14. Gespannt sein darf das Publikum auch auf die Hörbie-Schmidt-Band: Für Sonnabend, 17. August, versprechen sie zusammen mit der Sängerin Lili Czuya eine frische Brise aus Rock, Blues, Funk, Jazz und gefühlvollen Balladen im Kurpark vom Hotel Hohe Wacht. Das große Abschlusskonzert am Montag, 19. August, im Restaurant Seaside gibt ganz traditionell Abi Wallenstein. Welche Freunde er dann im Gepäck hat, können die Zuhörer ab 19 Uhr herausfinden.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter Tel. 04381/90550 oder www.hohwachterbucht.de/BBFN.html