Schützerin der Haus- und Wildtiere

Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht hat Katharina Erdmann zur Landestierschutzbeauftragten ernannt. Foto hfrUmwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht hat Katharina Erdmann zur Landestierschutzbeauftragten ernannt. Foto hfr

Minister Albrecht beruft Katharina Erdmann zur Landestierschutzbeauftragten

Kiel. Zur weiteren Stärkung des Tierschutzes in Schleswig-Holstein hat Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht jetzt eine Tierschutzbeauftragte für das Land berufen. Die Aufgabe übernimmt Katharina Erdmann, erste Vorsitzende des Landestierschutzverbandes Schleswig-Holstein und Mitglied im Tierschutzbeirat des Landes Schleswig-Holstein.

„Tierschutz hat schon jetzt eine sehr hohe Priorität bei uns. Das zeigt sich unter anderem darin, dass wir neben dem Runden Tisch ,Tierschutz in der Nutztierhaltung´ und dem Tierschutzbeirat bereits seit vier Jahren mit Professor Edgar Schallenberger auch einen Vertrauensmann für Tierschutz in der Landwirtschaft im Land haben. Ich freue mich daher sehr, dass wir nun zusätzlich zu den bereits bestehenden Instrumenten eine eigenständige, ehrenamtliche Instanz geschaffen haben, die sich verstärkt auch für die Tierschutzaspekte außerhalb der landwirtschaftlichen Tierhaltung einsetzt“, sagte Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht und ergänzte: „Gerade Haustiere sind in den vergangenen Jahren immer mehr in den Fokus gerückt. Hier setzen wir an und haben bereits eine Anlaufstelle für die Bürger im Land geschaffen.“

Erdmann ist studierte Grafikerin und seit 2002 in der Wildtierpflege tätig. Zusammen mit ihrem Ehemann leitet sie das Wildtier- und Artenschutzzentrum in Klein Offenseth-Sparrieshoop im Kreis Pinneberg. „Ich bin froh, dass ich mit meiner neuen Tätigkeit dem Tierschutz im Land ein noch besseres Gehör verschaffen kann. Mir ist vor allem wichtig, mit den verschiedenen Interessengruppen im Land in den Dialog zu treten und so gemeinsam im Sinne der Tiere etwas Positives zu bewegen“, sagte die 45-Jährige.

Aufgabe der Tierschutzbeauftragten ist es unter anderem, den Bürgern als Ansprechpartnern für Angelegenheiten des Tierschutzes zur Verfügung zu stehen und sie mit Rat und Tat in allen Fragen des Tierschutzes zu unterstützen. Außerdem soll die Tierschutzbeauftragte den Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung bei Fragen rund um den Tierschutz beraten. Zudem ist ihre Tätigkeit eng mit der Arbeit des Beirates für Tierschutz des Landes Schleswig-Holstein verknüpft.

Katharina Erdmann ist unter Tel. 0179/6740714 sowie per E-Mail unter info@wildtier-und-artenschutzzentrum.de für die Belange der Bürger zu erreichen.