Kieler Adventsmärkte

Die kleinste der drei Weihnachtspyramiden der Kieler Weihnachtsmärkte steht auf dem Rathausmarkt. Foto: kst

Kiel. Um 18.30 Uhr am kommenden Montag, 25. November, eröffnet Oberbürgermeister Ulf Kämpfer die Kieler Weihnachtsmärkte an der Wichtelschänke auf dem Rathausmarkt. Dann bieten die Kieler Weihnachtsmärkte wieder vier Wochen lang viel Gelegenheit, sich in stimmungsvoller Atmosphäre mit Freunden zu treffen, verschiedenste Leckereien und Punsch-Spezialitäten zu genießen oder auch kunsthandwerklich hergestellte Geschenke für Freunde und Verwandte zu entdecken und zu kaufen. Und neben der Mega-Weihnachtspyramide auf dem Bernhard-Minetti-Platz sorgen in der Kieler Innenstadt auch noch zwei weitere Pyramiden für besonders adventliches Flair. Die auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz ist relativ klein, aber dafür „fliegt“ auch in diesem Jahr wieder täglich um 16, 18 und 19.30 Uhr der Weihnachtswichtel mit seiner Rentierkogge über das romantisch-skandinavische Weihnachtsdorf auf dem Rathausplatz.

Die mit zwölfeinhalb Metern bedeutend höhere Weihnachtspyramide auf dem benachbarten Asmus-Bremer-Platz war im vergangenen Jahr noch die einzige Pyramide in Kiel. Auch unter ihren schicken Rotorblättern lässt es sich an den zahlreichen Hütten dieses Marktes wieder wunderbar naschen, schlemmen und adventlich schoppen. Neu sind dort heißer Käse am Spieß und ein Imbissstand mit geheiztem Hinterzimmer, in dem es zum Beispiel Spanferkelbraten und internationale Bratwurstspezialitäten gibt. Dieser Markt hat als einziger in Kiel auch am Vormittag des Heiligen Abends geöffnet sowie vom 27. bis 30 Dezember.

Ohne Pyramide kommt der Kieler Ur-Weihnachtsmarkt auf dem Holstenplatz aus, den es dort schon seit 1973 gibt. Statt mit einer Pyramide glänzt dieser Markt mit einen Licht-Baldachin über dem zentralen Marktplatz und jeder Menge wind- und wettergeschützter Plätze, an denen der Punsch noch besser als im Freien wärmt. Neu sind dort unter anderem der Selfie-Point für weihnachtliche Handy-Grüße und die Weihnachtsbäckerei Günther, in der Kinder nach Anmeldung unter www.baeckerei-guenther.de/weihnachtsbaeckerei selbst backen können. An den Adventssonntagen ist zwischen 15 und 17 Uhr der Weihnachtsmann auf dem Holstenplatz unterwegs.

Seinen ganz eigenen Charme hat der ebenfalls pyramidenlose Weihnachtsmarkt auf dem Alten Markt, zu Füßen der 750 Jahre alten Nikolaikirche. Wer klassische Grill- und Kartoffelspezialitäten mit echtem Winzerglühwein, belgischem Glühbier oder heißen Cocktails genießen möchte, ist dort genau richtig. Jeweils von Mittwoch bis Sonnabend sorgt DJ Gary von 19 bis 21 Uhr dort für Stimmung. kst

Noch mehr infos sind unter www.kieler-weihnachtsmaerkte.de zu finden.