Insekten werden Foto-Models

Mit der Serienbildfunktion mancher Handys lässt sich auch bei anfliegenden Bienen mit etwas Glück der richtige Moment erwischen. Foto: kst

Schicken Sie dem Kieler Express Ihre Fotos von den Sechsbeinern!

Wo sind eigentlich die Insekten? Noch vor ein paar Jahren reichte eine Fahrt mit dem Auto in der Dämmerung, danach musste der Lack von Hunderten von Insektenresten gereinigt werden. Wer abends das Fenster zum Lüften öffnete und das Licht anließ, konnte sicher sein, anschließend jede Menge geflügelter Gäste im Zimmer zu haben. Heute bleibt der Lack fast sauber, und höchstens auf dem Land lockt eine Lampe noch nennenswert viele Insekten an. Seit Jahren nimmt die Zahl der Insekten stark ab, das bestätigen laut BUND längst auch diverse Studien. Im Kieler Express wollen wir mit Ihrer Hilfe, liebe Leserinnen und Leser, die Insekten, die wir noch haben, sichtbar machen: Suchen Sie alles, was sechs Beine hat und krabbeln oder fliegen kann, machen Sie ein schönes Foto von Wespe, Bremse, Mücke, Ameise und Co., und schicken Sie es uns! Zugegeben: Die Aufgabe ist nicht ganz einfach, denn Insekten sind klein. Aber viele Handys haben eine Makro-Funktion, extra Makro-Linsen fürs Handy gibt es schon für ein paar Euro, und vielleicht haben Sie ja sogar eine richtige Kamera mit einem ordentlichen Makro-Objektiv?

Zum Mitmachen schicken Sie uns Ihr Foto als angehängte Datei per E-Mail an: kielerexpress@kielermagazinverlag.de und schreiben Sie uns in zwei oder drei ganz kurze Zeilen, wie und wo das Bild entstanden ist. Wenn es gelingt, genügend Fotos zusammenzubekommen, werden wir im Kieler Express eine ganze Seite mit Ihren Werken füllen. Wir sind gespannt!