Ein Sound zum Träumen

Lupenreinen Pop und mehr bieten Mrs. Greenbird ihren Zuhöhrern im Kieler Kulturforum. Foto: Manuela Zander

Mrs. Greenbird feiern in Kiel das Leben und die Musik

Kiel. Mrs. Greenbird sind zurück, mit neuem Album, neuem Programm und neuem Sound. Am Mittwoch, 17. April, ist das Duo ab 20 Uhr im Kieler Kulturforum, Andreas-Gayk-Straße 31 in Kiel, zu erleben.

Mrs. Greenbird füllen mit ihrem Amalgam aus Americana, lupenreinem Pop und geschmackvollen Folk-Elementen genau die Lücke, die in der deutschen Musiklandschaft immer noch klafft. Auf der Bühne sind sie schon oft ohne viel Technik ausgekommen, immer mit dem Ziel im Blick, eine Verbindung mit dem Publikum zu erreichen und mit ihm zusammen die Musik und das Leben zu feiern.

Nun hat sich das Duo eine Weile rar gemacht, neue Songs geschrieben und ein eigenes Plattenlabel gegründet, um sich auf das zu besinnen, was ihm wirklich wichtig ist: echte, authentische, handgemachte Musik mit Tiefgang und Seele. Mit ihrem neuen Album „Dark Waters“, das Sarah Nücken und Steffen Brückner, alias Mrs. Greenbird, auf ihrem eigenen Label „Greenbird Records“ herausgebracht haben, sind sie nun auf Tour und am Mittwoch, 17. April zu Gast im Kulturforum

Akustische Markenzeichen des Duos sind nach wie vor der Wechsel zwischen treibenden, und sphärische Gitarren, sehnsüchtig weinende Lap-Steels, ein verträumtes Piano, Sarahs außergewöhnliche Stimme, verspielt-poetische Texte und eingängige Melodien. Man muss ihn einfach selbst erleben, den unverkennbaren Mrs. Greenbird-Sound.

Eintritt: Im Vorverkauf 22 Euro plus Gebühr, Abendkasse 25 Euro. Tickets vorab unter anderem auf www.kn-tickets.de