Die trendigsten Reiseziele im Sommer Was haben Braunlage, Valenciennes und Changsha gemeinsam? Die Städte liegen bei Reisenden aus Deutschland und der Welt gerade voll im Trend – dort explodiert die Nachfrage nach Airbnb-Unterkünften.

Die Natur ruft: Viele Urlauber zieht es in diesem Sommer in kleinere Orte mit toller Umgebung. Foto: unsplash.com/Natalie Pedigo

Airbnb hat die beliebtesten Reiseziele für den Sommer 2019 ausgewertet – also solche, für die die Buchung von Unterkünften derzeit am stärksten wächst. Das Ergebnis: (kleine) Städte, die Reisende vermutlich bislang noch nicht auf dem Radar hatten – die aber genau deshalb eine Reise wert sind.

Valenciennes belegt international Platz eins. Die Kleinstadt in Frankreich (mehr als 700 Prozent Zuwachs) befindet sich nahe der belgischen Grenze. Ganz in der Nähe liegt der Regionale Naturpark Scarpe-Schelde, wo Urlauber wandern oder Rad fahren können. Bei schlechtem Wetter kommen Kunstliebhaber im Museum of Fine Arts auf ihre Kosten. Dort hängen die Werke französischer und flämischer Künstler.

Im Ranking knapp dahinter liegt Changsha in China. Die Hauptstadt der Provinz Hunan im Süden des Landes ist als vibrierende Metropole mit rund sieben Millionen Einwohnern bekannt. Bei einem Stadtbummel flanieren Reisende durch magnoliengesäumte Straßen und stoßen immer wieder auf Sehenswürdigkeiten mit Bezug auf den Diktator Mao Zedong, der in der Stadt geboren wurde.

Stärkung nach dem Stadtbummel: In Changsha befindet sich eines der größten Restaurants der Welt. Dort speisen Gäste in der Gesellschaft von bis zu 3.999 anderen Menschen.

Wer schon mal in Changsha ist, sollte unbedingt einen Ausflug in den rund 300 Kilometer entfernten Nationalpark Zhangjiajie machen. Die vierstündige Fahrt lohnt sich: Wie Zahnstocher ragen zahlreiche Sandsteinfelsen in den Himmel, die Spitzen mit Bäumen und Büschen bewachsen. Kein Wunder, dass die Region Chinas erste Unesco-Welterbestätte ist.

Auch Platz drei der beliebtesten internationalen Reiseziele liegt in Asien: Matsudo in Japan gilt als größter Vorort Tokios. 2020 finden in der japanischen Hauptstadt die Olympischen Sommerspiele statt – für den „Lonely Planet“ ein Grund, warum Matsudo plötzlich so beliebt ist.

Mit Wuhan in China (454 Prozent Zuwachs) und Yeosu in Südkorea (408 Prozent) liegen weitere asiatische Städte auf der Trending-Skala weit vorne. Fast so beliebt ist in diesem Sommer Puerto Rico: Mit Dorado, Vieques und Rio Grande schaffen es gleich drei Städte in die Top 10. Bragg Creek in Kanada landet auf Platz zehn.

Und in Deutschland? Auch hierzulande liegen mittlere bis kleine Städte im Trend. Dabei entdecken deutsche Urlauber auch lange Zeit als verstaubt geltende Reiseziele wieder – wie den Harz.

Wernigerode (Platz eins) und Braunlage (Platz acht) gehören zu den zehn Städten in Deutschland, die in diesem Sommer den größten Buchungszuwachs bei Airbnb-Unterkünften erleben. Nach Wernigerode auf Platz eins folgen Dortmund und Bad Schandau.

„Bochum, ich häng an dir… Wer will schon nach Düsseldorf?!“ – als hätte Herbert Grönemeyer es mit der Ode an seine Heimatstadt bereits 1984 geahnt: Ruhrpott-Flair schlägt in diesem Ranking Kö-Chic. Während Bochum bei Reisenden auf Airbnb immer beliebter wird und auf dem vierten Platz landet, schafft es Düsseldorf „nur“ auf Platz neun.

Gemeinsam haben die beliebtesten Reiseziele weltweit und im Sommer, dass sie einige bisher unentdeckte Perlen auf das Urlaubsradar holen. Zeit, sie diesen Sommer mal genauer unter die Lupe zu nehmen!