Amateurfotografen im Bistro

Ihre Bilder zeigen die beiden Fotografen Anett Klopsch und Christian Kulle noch bis Ende August im Bistro der Tourist Info Großer Plöner See. Foto: Anett Klopsch/Christian Kulle

Ausstellung „Fotografie zwischen den Meeren“ in der Tourist Info Großer Plöner See

Plön. Unter dem Motto „Fotografie zwischen den Meeren“ stellen Anett Klopsch und Christian Kulle noch bis Sonnabend, 31. August, ihre Fotos im Bistro der Tourist Info Großer Plöner See, Bahnhofstraße 5, aus. Die Bilder zeigen die vielfältige Landschaft entlang der Küsten sowie maritime Details.

Die beiden Amateurfotografen fotografieren seit circa drei Jahren gemeinsam und sind Mitglieder der Kieler Fotogruppe „Macro 3“. Ihre Motive finden sie direkt vor der Haustür, aber auch auf Reisen, bei Ausflügen an Nord- und Ostsee und die zahlreichen Seen der Umgebung. Da jeder einen anderen fotografischen Blick hat, ist es für sie immer wieder spannend zu sehen, auf welch unterschiedliche Weise dasselbe Motiv und der jeweilige Moment vom anderen wahrgenommen wird. Während Christian Kulle an der technischen Umsetzung seiner Ideen feilt und mit der Bearbeitung experimentiert, spielt Anett Klopsch häufig mit der Kamera und verleiht ihren Fotos damit einen verträumten Touch.

„Am Anfang dachte ich, es müsse immer alles scharf sein und das Motiv eindeutig und klar zu erkennen“, sagt Anett Klopsch, „bis ich feststellte, dass das recht schnell langweilig werden kann, weil alles in dieser Weise schon 1000-fach abgelichtet wurde. Mir ist es wichtig, die Fantasie des Betrachters anzuregen und Freiraum zu lassen für eigene Sichtweisen und Interpretationen.“

Christian Kulle bevorzugt in seinen Fotos hingegen eher klare Formen und Strukturen und intensive Kontraste. „Meine Liebe gilt aber noch immer der Schwarz-Weiß-Fotografie“, erzählt er. „Damit habe ich vor vielen Jahren angefangen und finde diese Art zu fotografieren noch immer faszinierend. Gerade kleine Details lassen sich dadurch sehr gut herausarbeiten.“

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8 bis 17.30 Uhr, Sonnabend: 10 bis 15.30 Uhr, Sonntag: 10 bis 13.30 Uhr. Eintritt frei.