28-fach nachts ins Museum

Bei der Museumsnacht am 30. August werden wieder Tütenlampen die Parks und Wege in Kiel, wie hier im Schloßgarten, beleuchten. Foto: Thorben Falk

Schon jetzt startet der Vorverkauf für die nächste Museumsnacht in Kiel

Kiel. Der Höhepunkt am Ende des Kieler Kultursommers ist die Museumsnacht. Am Freitag, 30. August, laden 28 Einrichtungen auf dem Ost- und Westufer der Kieler Förde von 19 Uhr bis Mitternacht zur Erkundung ihrer Häuser ein. Sie locken mit faszinierenden Ausstellungen, Aktionen zum Staunen und Mitmachen, kulinarischen Köstlichkeiten, Kunst, Musik, Tanz, Vorträgen und Führungen und sorgen für einen unvergesslichen Sommerabend. Der Vorverkauf der Eintrittsbändchen für die Museumsnacht hat begonnen.

Beispielsweise hören Besucher im Maschinenmuseum je nach Geschmack Heavy Metal aus allen Rohren oder Sternengeflüster. Im Kunstraum B erweckt der Marionettenbauer Peter Beyer seine aus Reststoffen gebauten Puppen zum Leben. Wie verändern neue Formen von Medien unser Leben? Dieser und anderen spannenden Fragen können die Gäste auf dem Campus der Fachhochschule Kiel nachgehen. Der bekannte Stadtführer Ernst Mühlenbrink bietet im Schifffahrtsmuseum Fischhalle Kurzführungen durch die aktuelle Sonderausstellung zum Matrosenaufstand an. Die Stadtbücherei und der Schleswig-Holsteinische Landtag öffnen zum ersten Mal zur Museumsnacht ihre Türen. Im Landtag können sich Nachtschwärmer zusammen mit einem Schauspieler auf eine spannende Reise in die Geschichte des Hauses und seiner Menschen begeben. In der Stadtbücherei sorgt eine Sturmtruppe aus fernen Galaxien für Ordnung. Viele Einrichtungen bieten Sonderveranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen an.

Über 3000 Tütenlampen beleuchten die Museumsnacht: Sie tauchen den Klostergarten, den Schloßgarten, den Anscharpark sowie die Gelände des Maschinenmuseums, des Flandernbunkers und der Fachhochschule in romantisches Licht und laden zum nächtlichen Flanieren ein.

Die Eintritts-Armbändchen berechtigen nicht nur zum Eintritt in die Museen und Ausstellungshäuser. Sie sind auch die „Fahrkarten“ für den Schiff-Shuttle der Museumsnacht zwischen Ost- und Westufer sowie für alle Busse und Bahnen des Nahverkehrs (2. Klasse) in Kiel und Umgebung von 18 Uhr am 30. August bis 6 Uhr am 31. August. Ab 23 Uhr klingt die Museumsnacht im Foyer der Stadtgalerie musikalisch aus. Auch dieses Angebot ist im Eintrittspreis enthalten.

Die Eintrittsbändchen gibt es jetzt mit Ausnahme des Landtages in allen anderen teilnehmenden Einrichtungen, am Infotresen des Citti-Markts Kiel, Mühlendamm 1, im „Umsteiger“ am Hauptbahnhof und in der Tourist-Information Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31. Im Vorverkauf kosten die Bändchen 10, erm. 7 Euro, an der Abendkasse 12 und 8 Euro. Ermäßigten Eintritt erhalten Schüler ab 16 Jahren, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte mit Ausweis sowie Inhaber des Senioren- oder Kiel-Passes. Für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag ist der Eintritt frei. Der Vorverkauf läuft bis einschließlich 29. August.

Weitere Informationen zum Programm gibt es in den kommenden Tagen und Wochen unter www.museumsnacht-in-kiel.de