Klezmer zum Abschluss

Giora Feidman und das Gershwin Quartett sind am 29. Dezember mit Klezmer-Klängen in Eckernförde zu Besuch. Foto: Sascha Neroslavsky

Klezmer zum Abschluss – Die Stadthalle Eckernförde hat das Gershwin-Quartett zu Gast

Eckernförde. Vier Streicher und ein Klarinettist – jeder Musiker ein Meister seines Fachs – sind am Sonnabend, 29. Dezember, ab 20 Uhr in der Stadthalle, Am Exer 1 in Eckernförde, zu hören: beim Auftritt des Gershwin Quartetts mit Giora Feidman.Giora Feidman hat im Laufe seiner langen Karriere mit zahlreichen Streichensembles klassische und moderne Werke gespielt. Das Besondere an diesem Programm besteht darin, die Kammermusiker um Michel Gershwin, dem Namensgeber des Quartetts, in neue musikalische Dimensionen zu bringen. Abseits des klassischen Repertoires der Kammermusik haben die Musiker in Zusammenarbeit mit den renommierten Komponisten Peter Breiner, Steve Murray, Enrique Ugarte und Sergei Abir ein Programm entwickelt, das den musikalischen Wurzeln der Künstler, ihrer Virtuosität, Leidenschaft und Spielfreude entspricht. Ein maßgeschneidertes Programm, das die Ausdruckskraft der russischen Instrumentalistenschule und das südamerikanische Temperament des „King of Klezmer“ vereint. Länder, Traditionen und Kulturen ziehen auf dieser klanglichen Reise an den Konzertbesuchern vorbei: temperamentvoller südamerikanischer Tango, Melancholie und Lebensfreude der osteuropäischen Klezmer-Musik und vieles mehr, unterlegt mit Anleihen aus Klassik, Jazz und Filmmusik. Das Programm ist abwechslungsreich und mit immer neuen Spannungsbögen versehen.Eintrittskarten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.ma-cc.com, Eventim und Reservix erhältlich.