Welpen-Mafia

Nach Ansicht von „Vier Pfoten“ sollte der Handel mit Tieren deutlich stärker als bisher kontrollierbar werden. Foto: Pixabay

Dabei leider nicht nur die Tiere unter dem illegalen Welpenhandel – auch für die neuen Hunde-Halter erweist sich der Deal oft als Falle: Viele der Welpen sind wegen der schlechten Behandlung schwerkrank. In vielen Fällen sterben sie nur wenige Tage oder Wochen, nachdem sie bei ihren neuen Familien eingezogen sind.

Doch das Geschäft brummt. Nach Angaben der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ setzten Händler im vergangenen Jahr alleine auf Ebay-Kleinanzeigen über eine Milliarde Euro mit den Anzeigen, hinter dem viel Leid steckt, um. Regulierungen gibt es bisher keine.

„Vier Pfoten“-Modelllösung soll dem illegalen Welpenhandel ein Ende setzen

 „Wir müssen das Problem bei der Wurzel packen“, sagt Daniela Schneider von „Vier Pfoten“ im neuen DeineTierwelt-Podcast „Pet-Talks: Klartext“. Das Problem: Jeder kann Tiere im Internet inserieren und verkaufen. Teilweise sogar anonym. „So wie ein ausgedienter Schrank sind Tiere im Anzeigenmarkt nur eine Sache.“ Schneider kritisiert, dass Händler sich nicht verifizieren müssen, die Tiere oft nicht gechipt, geimpft oder entwurmt sind.

„Vier Pfoten“ will dem nun den Riegel vorschieben. Dafür hat die Tierschutzorganisation eine einzigartige Modelllösung entwickelt. Die Idee: Eine vollständige Rückverfolgbarkeit des EU-weiten Online-Welpenhandels.

In einer Datenbank soll gespeichert werden, wer einen Hund gezüchtet, verkauft oder gehalten hat. Jeder Halter, Züchter oder Verkäufer muss sich mit seinen Personalien registrieren und bekommt eine Pin. Am Ende können nur noch registrierte Züchter gechipte und registrierte Tiere verkaufen. So kann der illegale Markt „dicht gemacht werden“, ist sich „Vier Pfoten“ sicher. „Und es gibt keine leidenden Tiere mehr.“

DeineTierwelt setzt die Modelllösung als erste Website um 

Der illegale Welpenhandel im Internet und das skrupellose Geschäft dahinter ist für DeineTierwelt von Beginn an ein wichtiges Thema. Nach mehrfachen richtungsweisenden Maßnahmen, um den grausamen Welpenhandel aktiv zu bekämpfen, ist die logische Konsequenz, dass DeineTierwelt als seriöse Online-Vermittlungsplattform für Tiere die Modelllösung von „Vier Pfoten“ als erste umsetzt. Schneider: „Das ist gut für die Tiere, schlecht für die illegalen Händler. Es ist wichtig, dass es Plattformen wie DeineTierwelt gibt, wo Käufer wissen, dass die Plattform sicher ist.“