Von Högsdal bis „WELTkapelle“

Die Gäste sind vorab bekannt, aber was genau an den Zoom-Abenden der digitalen Wuntertüte passiert ist live und darum immer für eine Überraschung gut. Foto: Förde-Vhs

Förde-Vhs lädt zu vier Online-Live-Ausgaben einer digitalen Wundertüte ein

Kiel. Zum Erleben einer „digitalen Wundertüte“ lädt die Kieler Förde-Vhs an den Donnerstagen im März ein: vier kostenlose Online-Live-Veranstaltungen mit Wort, Musik, Spiel und Gesprächen – jeweils ab 18 Uhr über die Plattform „Zoom“.

Björn Högsdal ist am kommenden Donnerstag, 4. März, der erste Gast von Kati Luzie Stüdemann. Högsdal ist einer der profiliertesten Akteure der deutschen Poetry-Slam-Kultur. Im Gespräch blickt er zurück auf 20 bewegte Slammer-Jahre. Björn Högsdal ist Preisträger verschiedener Literaturwettbewerbe, Sieger unzähliger Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz und Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slams.

Dass Improvisationstheater auch digital funktioniert, beweist Martina Vanicek am 11. März, wenn sie die Gäste zu Spiel und Spaß bei „Impro und Co.“ einlädt. Martina Vanicek ist Theaterpädagogin und probt mit ihrem Meergenerationentheater seit November 2020 im Zoom. An diesem Abend lernen die Teilnehmenden Spielmöglichkeiten in kleinen und großen Gruppen kennen und erleben, wie man auch digital jede Menge Spaß zusammen haben kann. Vorrausetzung für die Teilnahme ist Spielfreude und die Lust am gemeinsamen Tun.

„Klimawandel vor unserer Haustür. Was kann ich tun?“ – Klimaexperte Dr. Tobias Bayr beleuchtet am 18. März im Gespräch mit Kati Luzie Stüdemann eines der prägendsten politischen Themen unserer Zeit von der wissenschaftlichen wie von der individuellen Seite. Fragen können per Chat gestellt werden. Tobias Bayr ist Meteorologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel.

Die mittelholsteinische „WELTkapelle“ spielt „Musik mit Migrationshintergrund“. Das Ensemble musiziert seit 2016 zusammen, als der Flüchtlingsstrom auch mehrere professionelle orientalische Musiker nach Schleswig-Holstein brachte. Am Donnerstag, 25. März, sind die Musiker in Form von drei Duos im Gespräch mit Kati Luzie Stüdemann und spielen live Beispiele ihrer Werke. Ein Abend mit arabischer Musik, deutscher Folklore und Klassik.

Die Teilnahme ist kostenlos. Den Teilnahme-Link gibt es nach Anmeldung unter Tel. 0431/9015200, per E-Mail an info@foerde-vhs.de oder unter www.foerde-vhs.de im Internet.