Volle Pulle Flaschenmusik

Die vier Jungs von „GlasBlasSing“ bringen ihre Flaschen nicht in den Container, sondern nutzen sie als Instrumente. Foto: Yves Suckdorff

Lutterbek. Sie klopfen, pusten, ploppen, schütteln, klimpern und klappern. Die Jungs von „GlasBlasSing“ machen Musik. Auf Flaschen. Egal ob kleine Flaschen, große Flaschen, Plastik, Glas, Blech, grün, braun, weiß, durchsichtig – sie musizieren auf allem, was nicht bei drei im Glascontainer oder Pfandautomat ist. Und das hauptberuflich. Am Donnerstag, 31. Oktober, und Freitag, 1. November, kommen sie mit ihrem neuen Programm „Flaschmob“ jeweils ab 21 Uhr mit ihren Flaschen auch in den Lutterbeker, Dorfstraße 11 in Lutterbek.

Upcycling, das bedeutet keinesfalls mit dem Fahrrad bergauf zu fahren. Upcycling ist die aufregend-attraktive Schwester von Recycling. Wer upcycled, der wandelt ein scheinbar nutzloses Abfallprodukt in etwas Neues, Wertvolleres um, zum Beispiel Flaschen. Genau. Flaschen. Kennt jeder. Öffnen, austrinken, wegbringen. Immer schnell zur Hand, wenn der Gaumen staubt. Flaschen lassen sich zu vielem upcyclen: Behausungen für Modellschiffe, Handduschen für Formel-1- Sieger, Briefumschläge für Gestrandete und in den Händen von „GlasBlasSing“ werden sie zu faszinierenden Musikinstrumenten.

Der Kasten Sprudel ist alle? Einfach in den Pfandautomaten schieben und 3,30 Euro kassieren – oder ihn zusammen mit dem anderen Leergut in die Obhut der vier Vollbiermusiker aus Berlin geben und erstaunliche Allround-Instrumente, die wie Schlagzeug, Bass, Gitarre, Flöte oder auch Steeldrum klingen, erleben. Mit dem Blick für das Besondere im Alltäglichen verwandeln „GlasBlasSing“ den Getränkemarkt zum Konzertsaal, machen die Pulle zur magischen Klangschatulle, mit der sich so einige dahinwelkende Melodien leichthändig generalüberholen lassen. Immer nach dem Motto: bitte ein Hit.

Tickets gibt es im Vorverkauf im Lutterbeker. Eine Kartenvorbestellung auch unter Tel. 04343/9442 möglich. Abendkasse ab 19 Uhr. Vorbestellte Karten müssen bis 19.30 Uhr am Tage der Veranstaltung abgeholt werden.