Was ist los in Kiel und der Region?

Stefan Gwildis wird mit seiner Band beim "Kieler Konzert gegen die Kälte" am Sonnabend, 25. September, auf der Bühne an der Kieler Krusenkoppel stehen. Foto: stadt.mission.kiel

Alle folgenden Veranstaltungen unterliegen weiterhin den jeweils aktuellen Coronaregeln.

Seit 400 Jahren gehört die Plöner Schützengilde zur Stadt. Das Museum des Kreises Plön in der Johannisstraße 1 zeigt darum noch bis zum 17. April die Sonderausstellung „Mit der Plöner Schützengilde auf Zeitreise durch die Stadt“. Öffnungszeiten: Di-So 12-17 Uhr, ab 1.12.: 14-17 Uhr. www.kreismuseum-ploen.de

Ziemlich detail- und umfangreich ist die Installation „Fremde Früchte“ von Volker März, die noch bis 24. Oktober im Atelierhaus im Anscharpark, Heiligendammer Straße 15 in Kiel zu sehen ist. mit Figuren, Videos, Musik, Gemälden, Fotos und Texten thematisiert die Installation die Nachkriegsjahre und hinterfragt die Kunst von Joseph Beuys. Öffnungszeiten: Fr+Sa 15-18 Uhr, So 12-18 Uhr.

Wegen der neuen Coronaregeln gibt es für das dritte „Kieler Konzert gegen die Kälte“ am heutigen Sonnabend, 25. September, ab 15 Uhr auf der Freilichtbühne an der Kieler Krusenkoppel noch Tickets. Um die Kieler „stadt.mission.mensch“ bei ihrem Tiny-House-Projekt zu unterstützen, stehen Stefan Gwildis und Laith Al-Deen, jeweils mit eigener Band auf der Bühne. Tickets für rund 35 Euro gibt es vor Ort an der Kasse. www.stadtmission-mensch.de

Unter dem Titel „Gedichte, Geselligkeit und Politik“ hält Dr. Dirk Hempel am heutigen Sonnabend, 25. September, ab 19.30 Uhr im Seminarraum der Eutiner Landesbibliothek am Schlossplatz 4 einen Vortrag über das Gut Tremsbüttel als kulturelles Zentrum der Aufklärung in Schleswig-Holstein. Veranstalterin ist die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft. Eintritt 5 Euro. Eine Anmeldung ist nötig per E-Mail an info@voss-gesellschaft.de oder unter Tel. 04521/788770.

„Human Cell Signals“ ist ein finnisches Duo, bestehend aus dem Cellisten Harri Topi und der Kantelespielerin Noora Laiho, die mit elektrisch verstärkter Kantelele und elektrischem Cello mutige Crossover-Versionen von Rockklassikern kreieren, aber auch ihre eigene Musik komponieren. – Zu erleben im Bordesholmer Savoy, Schulstraße 7, am Sonntag, 26. September, ab 19 Uhr. Tickets kosten 15 Euro an der Abendkasse. Tel. 04322/1011, www.savoy-bordesholm.de

Der Kulturkreis Wattenbek bietet am Dienstag, 28. September, ab 14.30 Uhr eine Führung über den Friedhof Neumünster an Ein Vertreter der Friedhofsverwaltung informiert über historische Gräber und neuere Trends der Friedshofskultur. Treffpunkt ist das Gezeitencafé auf dem Friedhof, Plöner Straße 130. Teilnahme 3 Euro, erm. 2 Euro. Anmeldung per Mail an birgitlueffe-moltzen@online.de oder unter Tel. 04322/888970.

In Eckernförde gibt es am Mittwoch, 29. September, von 18.30 Uhr bis 21 Uhr den nächsten offenen Stammtisch des Beirats für Menschen mit Behinderung im Clubraum des Restaurants „A Tavola“ in der Kieler Straße 78. Alle, die sich an die Coronaregeln halten, sind zum Klönschnack oder auch nur zum Dabeisein eingeladen. Fragen beantwortet Anke Braun unter Tel. 04351/43872.

„Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“ kann das Publikum am Freitag, 1. Oktober, ab 19 Uhr in der Kramerscheune, Heinkenborsteler Weg 8 in Nortorf, erleben: BeiMurzarellas Music˗Puppet˗Show röhrt eine Kanalratte Heavy Metal, ein verrückter Kakadu singt herzergreifend Schlager und eine kapriziöse Buchhalterin schmettert Opernarien. Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern singen. Und das auch noch richtig gut. Eintritt 15 Euro. Tickets unter info@Kramer-Scheune.de

Wortkünstler Björn Högsdahl bittet am Freitag, 1. Oktober, ab 19 Uhr wieder zum Poetry-Slam mit Gästen in das Hotel am Rathaus, Knüll 2 in Schönberg. Tickets gibt es für 13 Euro bei der Touristinfo im Käptn’s Gang 4, Tel. 04344/3060 oder für 15 Euro an der Abendkasse.

Einen fett-rockigen Abend mit der Musik von The Doors gibt es am Freitag, 1. Oktober, ab 20.30 Uhr in der Kieler Räucherei, Preetzer Straße 35, mit der Tribute-Band „The Doors Reloaded“. Mit etwas Glück gibt es noch ein paar Tickets für 18 Euro plus Gebühren über die bekannten Vorverkaufsstellen oder unter Tel. 0451/58249143. An der Abendkasse kosten die Karten 23 Euro.

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit SH bietet am Sonnabend, 2. Oktober, ab 19 Uhr, „Die Harzreise – Prosa und Gedichte von Heinrich Heine“ im Kulturforum Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31. Mit Dieter Andresen (Rezitation) und Joachim Liß-Walther (Flügel).