Lasset die Hörner erklingen!

Während Ministerpräsident Daniel Günther im vergangenen Jahr (Foto, mit Moderator Gerrit Derkowski) die Glocke beim Anglasen der Kieler Woche noch sieben Mal anschlagen musste, reicht in diesem Jahr ein Schlag. Foto: Frank Peter

Kiel. Schiffsgetröte statt krachender Glitzer-Raketen und eine Eröffnung im kleinen Kreis: Auch die besonders traditionsreichen Kieler-Woche-Punkte Eröffnung und Abschluss-Feuerwerk müssen bei der Corona-Ausgabe der Kieler Woche 2020 besonderen Regeln folgen.

Während normalerweise die Eröffnungsveranstaltung der Kieler Woche mit dem Glasen und dem Typhon-Signal lang-kurz-kurz-lang für „Leinen los“ von einer dichtgedrängten Menschenmenge vor der Bühne auf dem Kieler Rathausplatz gefeiert wird, läuft die Zeremonie diesmal ohne Besucher direkt bei den Segelwettbewerben im Olympiazentrum Schilksee ab.

Am heutigen Sonnabend, 5. September, wird NDR-Moderatorin Vèrena Püschel ab 16 Uhr durch die kleine Zeremonie führen. Ihre Gesprächspartner sind Landtagspräsident Klaus Schlie, Ministerpräsident Daniel Günther, Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Regatta-Organisationsleiter Dirk Ramhorst.

Das traditionelle Glasen mit der Schiffsglocke übernimmt Ministerpräsident Daniel Günther. Während für die sonst übliche Eröffnung um 19.30 Uhr drei Doppelschläge und ein Einzelschlag anfallen, muss der Ministerpräsident in diesem Jahr um 16.30 Uhr nur einmal kurz die Glocke anschlagen: Das Glasen markierte in der traditionellen Seefahrt die verstrichene Zeit der jeweils vierstündigen Wachdienste – pro ganze Stunde ein Doppelschlag, für die halben Stunden dazwischen jeweils ein einzelner Schlag. Um 16.30 Uhr ist die erste halbe Stunde der Wache von 16 bis 20 Uhr verstrichen, macht einen Einzelschlag.

Das Typhonsignal übernimmt in diesem Jahr der langjährige Vorstand der Messe „boot“ in Düsseldorf, Werner M. Dornscheidt. Nach seinem Signal ist die etwas andere Kieler Woche 2020 dann eröffnet.

Zuschauer können bei der Zeremonie nicht vor Ort sein. Die Eröffnung wird aber live auf die großen LED-Wände in den Kinoarealen im Schloßgarten und auf dem Rathausplatz übertragen. Zudem können Kieler-Woche-Fans überall im Online-Hub www.kiel.live dabei sein.

Als Zeichen für den Zusammenhalt auf Distanz hofft das Kieler-Woche-Büro auf die Unterstützung von möglichst vielen Seglern, Bootsführern und Kirchengemeinden: Wer immer ein Signalhorn auf seinem Boot oder Schiff betätigen kann, wird gebeten, das heute um 16.35 Uhr zu tun. Um die akustische Eröffnung auch in die Stadt hinein zu tragen, bittet das Kieler-Woche-Büro außerdem die Kirchengemeinden, um 16.35 Uhr die Kirchenglocken zu läuten.

Auch das Abschlussfeuerwerk am zweiten Kieler-Woche-Sonntag muss ausfallen – stattdessen bittet das Kieler-Woche-Büro alle Schiffsführer, am Sonntag, 13. September, um 22 Uhr noch einmal ihre Signalhörner anzuwerfen, um die besondere Kieler Woche 2020 mit einem „akustischen Feuerwerk“ offiziell zu beschließen.