Eiszeit in der Region

Ein beliebter Rodelhügel in Bordesholm ist der Hang unter der Klosterkirche. Zahlreiche Kinder aus der Gegend sausten dort in den vergangenen Tagen zu Tal. Foto: kst

Vor allem Kinder und Familien genießen das schöne Winterwetter

Bordesholm. Endlich mal wieder Winter! Der Schnee und der Frost haben die Hügel in der Region zu Rodelpisten gemacht, auf Wanderwegen sind Ski-Langläufer unterwegs, und die Gewässer frieren malerisch zu.

Für viele Familien bietet sich nach langer Corona-Eintönigkeit endlich wieder Abwechslung und die Gelegenheit, mit den Kindern draußen im Schnee zu toben und Spaß zu haben. In manchen Gegenden Schleswig-Holsteins war so viel Schnee gefallen, dass der Schneehaufen nach dem Freischaufeln der Straße für den Bau eines kleinen Iglus reichte. Vermutlich gab es in den vergangenen Tagen so viele Schneeballschlachten wie lange nicht mehr, viele lebten ihre Kreativität beim Bau eines Schneemanns aus. Hügel zum Rodeln gibt es es in allen Größen fast überall – so muss es dort nicht zu Menschenansammlungen kommen. Selbst auf den beliebteren Rodel-Hügeln ist eigentlich immer so viel Platz, dass die Rodler beim Schlangestehen große Lücken zwischen sich lassen können, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden – man muss nur darauf achten, den Abstand auch einzuhalten.

Grundsätzlich sehr gefährlich bleibt nach wie vor aber das Betreten von zugefrorenen Gewässern. Darauf weist unter anderem die DRK-Wasserwacht Schleswig-Holstein hin. Wer ins Eis einbricht, kühlt sehr schnell so weit aus, dass er sich nicht mehr über Wasser halten kann. Und selbst wer nur im hüfttiefen Wasser feststeckt, zum Beispiel, weil der Untergrund schlammig ist, kann durch Unterkühlung schnell gefährliche Kreislaufprobleme bekommen.

Aber es gibt ja auch genügend andere Möglichkeiten, den Winter und vor allem den Schnee zu genießen – dieses Wochenende lädt voraussichtlich sogar ganz besonders dazu ein. Denn die Wetterprognosen gehen von sonnigem Wetter aus. Und während die Temperaturen vor allem in den vergangenen Nächten ordentlich weit im Minusbereich lagen, soll es wärmer werden: Null Grad am heutigen Sonnabend, knapp über Null Grad in den kommenden Tagen. Es könnte also sein, dass der Schnee sich dann schon wieder verabschiedet. Ein Grund mehr, ihn noch einmal mit einer schnellen Schlittenfahrt oder einem schönen langen Spaziergang zu genießen. kst