Der Mann, der Songtexte tanzt

Mit Händen, Mimik und Körpersprache übersetzt Thorsten Rose Band-Songtexte simultan für das Publikum. Foto: kst

Object preview

Der Mann, der Songtexte tanzt

Kiel. Während die Gäste im KiWo-Veranstaltungsareal auf dem Kieler Rathausplatz entspannt auf ihren Stühlen sitzen, um das Live-Konzert von „Jeden Tag Silvester“ auf der großen Videowand zu verfolgen, steht ganz vorn, direkt vor der Videowand ein einzelner Mann und tanzt. Nein, das stimmt nicht: Thorsten Rose tanzt nicht, er übersetzt simultan die Songtexte der Band. Aber mit vollem Körpereinsatz. „Denn Musik unterscheidet sich sehr, zum Beispiel von einer Betriebsversammlung“, sagt der 38-Jährige, der in Köln Geschäftsführer der Gebärdensprachschule „a.mao“ ist. „Wenn ich bei einer Betriebsversammlung dolmetsche, trage ich auch Mundschutz“, sagt er. Denn bei solchen Veranstaltungen geht es meist sachlich und konkret zu, das kann der Dolmetscher in die Handbewegungen und Fingerzeichen der eher direkten und schnörkellosen Gebärdensprache umsetzen. Aber bei Musik ist das anders: Die transportiert Gefühle, die Texte sind voller sprachlicher Bilder und Anspielungen. Auf so etwas bereitet sich Thorsten Rose vor, besorgt sich vorab die Setlist für das Konzert und die Songtexte und macht sich schon Gedanken über die Umsetzung. „Und dann geht das nicht ohne Körpereinsatz und Mimik“, sagt er. Also steht er direkt vor der Videowand, gestikuliert, bewegt das Gesicht, bewegt sich zur Musik, damit Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen nicht nur die Bässe fühlen und die Bilder sehen, sondern auch die Inhalte verstehen können. „Nach einer Stunde Konzert bin ich viel kaputter als nach einer Betriebsversammlung. Darum habe ich in der Regel auch Wasserflaschen und ein T-Shirt zum Wechseln dabei“, sagt der Gebärdendolmetscher. Für ihn ist es seine erste Kieler Woche. „Vom legendären Kieler-Woche-Flair habe ich jetzt noch nicht so viel gemerkt“, sagt er, „aber vielleicht bin ich ja kommendes Jahr wieder dabei und kann dann eine normale Kieler Woche erleben.“ Auf jeden Fall steht Thorsten Rose am morgigen Sonntag noch einmal vor der Videowand auf dem Rathausplatz: Ab 20 Uhr wird er das von der „Secret Stage“ live übertragene Konzert der Orsons dolmetschen. kst