Der Kleine Prinz in der Schule

Marie Dollenberger (li.) spielt erstmals den Kleinen Prinzen. Auch Rafaela Schwarzer als Erzählerin ist neu im Ensemble. Foto: Theater Die Komödianten

Sommertheater der Komödianten ist am vorübergehend neuen Spielort gestartet

KIEL. Es war alles noch ein bisschen ungewohnt: Statt wie sonst im Innenhof des Kieler Rathauses reiste „Der Kleine Prinz“ in der Theaterversion des Kieler Theaters Die Komödianten am vergangenen Wochenende erstmals auf dem Innenhof der Muhliusschule in der Legienstraße 23 in Kiel von Planet zu Planet, um herauszufinden, was im Leben wirklich zählt.

Im vergangenen Jahr fiel „Der Kleine Prinz“ komplett aus, in diesem Jahr steht der inzwischen schon angestammte Spielort, der Innenhof des Kieler Rathauses, wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung. Gastgeber für das Sommertheater nach der Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry ist in diesem Jahr also die Muhliusschule. Dort feierte „Der kleine Prinz“ unter der Regie von Theaterdirektor Markus Dentler am vergangenen Wochenende Premiere und ist dort an diesem Wochenende und den beiden folgenden Wochenenden noch weitere Male zu erleben.

„Der neue Raum hat sich wirklich bewährt“, sagt Petra Bolek von den Komödianten. Die neue Spielstätte ist zu den Seiten hin offener als die Bühne im Rathaus-Innenhof – „die Bühne hat jetzt mehr so ein Straßentheater-Flair“, sagt Petra Bolek. Nicht zuletzt wegen der Bäume, die dort stehen, hat der jetzige Spielort auch etwas Gemütliches – allerdings: Wenn die Blätter im Wind rauschen, ist das für das Ensemble anstrengend. Denn nach wie vor spielen alle ohne Mikrofon und Verstärkung – Wenn die Blätter rascheln, müssen die Schauspieler lauter sprechen. „Aber es funktioniert und hat auch dem Publikum der ersten Vorstellungen gut gefallen“, sagt Petra Bolek.

Neu dabei sind auch Rafaela Schwarzer als Erzählerin und Marie Dollenberg als Prinz.  Ivan Dentler spielt sechs der sieben eigenartigen Charaktere, die der Kleine Prinz auf seiner Reise von Planet zu Planet trifft. Einen, den Säufer, übernimmt Regisseur Markus Dentler selbst.

Alle, die den „Kleinen Prinzen“ gerne mal an einem neuen Ort sehen möchten, bevor das Theater in den Rathaus-Innenhof zurückkehrt, und alle, die das Sommertheater der Kieler Komödianten noch nie gesehen haben und es gerne zum ersten Mal erleben möchten, haben dafür noch bis zum 8. August jeden Freitag und Sonnabend um 20 Uhr und jeden Sonntag um 15 Uhr Gelegenheit.

Über die Webseite www.die-komoedianten.de sind die Tickets zu bekommen. Auf der Seite ist auch zu lesen, welche Coronaregeln aktuell jeweils bei einem Besuch zu beachten sind.