Das Jagd- und Sammelfieber ist ausgebrochen

Bad Segeberg (dlf) „Er hat mich gerade gefunden!“, ruft Fynn Mertin begeistert. Der junge Handballer der HSG Kalkberg strahlt, als er sein Konterfei in Händen von Bennet Sannig sieht. Der gehört der C-Jugend an und ist wie Fynn und dessen Kumpel Nico Leonhardt zur großen Kick-Off-Veranstaltung für das erste Stickeralbum in den Edeka-Markt von Wolfgang Burmeister im Anny-Schröder-Weg gekommen. Der Run auf die Starterpakete aus Album und fünf Tüten mit Abziehbildern ist riesengroß, der Lärmpegel im Eingangsbereich auch. Bei den Verantwortlichen der HSG löst beides große Zufriedenheit aus. 284 Sticker gehören in jedes der zunächst 150 gedruckten Alben. Weitere 150 werden folgen – und sollte die Nachfrage anhalten, wer weiß wie viele noch. Sticker soll es auf jeden Fall genug geben, und die waren am Erstausgabetag im Edeka-Markt nachgefragt wie kaum ein anderes Produkt. Die Aktion läuft bis zum 3. Februar 2018. So lange kann man in beiden Burmeister-Läden, also auch in der Straße Gieschenhagen, die Sticker-Tütchen erwerben. Und auch Alben, deren Erlös direkt an die HSG fließt.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Ausgabe!