Ausflüge zu den Naturschätzen

Zu den wilden Koniks auf der Geltinger Birk soll es am 2. Juli gehen. Foto Green Screen

Filmfestival „Green Screen“ startet im Sommer „Naturfilme und Exkursionen“

Eckernförde. Das internationale Naturfilmfestival „Green Screen“ bietet in diesem Jahr Ausflüge für naturbegeisterte Filmfreunde an. Unter dem Motto „Naturfilme und Exkursionen“ werden Naturschätze in Schleswig-Holstein erkundet und herausragende Naturfilme des Festivals gezeigt. Die Wildpferde auf der Geltinger Birk, ein Abend im Offenbütteler Moor in Dithmarschen, ein Tauchgang für Anfänger in der Ostsee vor Eckernförde und eine Nacht bei den Fledermäusen in Bad Segeberg stehen auf dem Programm – alles natürlich, sofern die Pandemie-Lage es dann zulässt.

„Auf dem Green-Screen-Festival zeigen wir jedes Jahr die Schönheiten der Natur und zugleich, wie gefährdet sie ist. Diese Eindrücke wollen wir vertiefen, indem wir in die Natur gehen und hier unmittelbar erfahren, anschauen und lernen“, so Festivalleiter Dirk Steffens zu den Exkursionen, die in diesem Sommer zum ersten Mal stattfinden. Die Ausflüge bieten ein umfangreiches Programm mit Filmen, Erläuterungen, Radtour oder Wanderung. Teilnehmen können 15 bis 25 Naturfreunde. Unterstützt wird das Projekt von „Bingo! Die Umweltlotterie“.

Zwei Tage rund um die Geltinger Birk beginnen am 2. Juli abends mit einem Naturfilm und einem gemeinsamen Abendessen. Nach Hotelübernachtung oder erneuter Anreise startet zum Sonnenaufgang am Falshöfter Leuchtturm eine Radtour zu den wilden Koniks und den Naturschätzen der Birk.

Zusammen mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein findet am 31. Juli eine Abendwanderung im Offenbütteler Moor statt, mit fachkundiger Führung, Kutschfahrt, einem Naturfilm zum Thema Moor sowie einem Essen am Lagerfeuer.

Ein Angebot für Sportliche ist der Tag rund um die Ostsee am 28. August am „Ostsee Info-Center“ (OIC) in Eckernförde. Die Tauchschule „Tauchen & Meer“ bietet ein Schnuppertauchen mit Unterwasseraufnahmen an. Zusätzlich führt das OIC in seinen Räumen durch die Tier- und Pflanzenwelt der Ostsee.

Die Nacht bei den Fledermäusen in der Segeberger Kalkberghöhle am 29. August beginnt mit dem „Tagesanbruch“ der Fledermäuse um 20 Uhr und bietet neben einer Höhlenführung auch die Ausstellung des „Fledermauszentrums Noctails“ sowie Anekdoten unterm Fledermaushimmel bis Mitternacht.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.greenscreen-festival.de/naturfilm-exkursion