Zwei Stimmen und zwei Intrumente

Foto: hfr Lisa und Linda sind das Duo Strings and Voices und geben das erste Foyerkonzert des Jahres im Groovecenter in Kiel.

Kiel. Im Groovecenter beginnt mit dem Duo Strings and Voices eine neue Konzert-Reihe mit dem Namen „Foyerkonzerte“. Strings and Voices: Das sind Linda Kauffeldt (Gesang und Cello) und Lisa Wulff (Kontrabass, Sopranbass und Gesang). Nicht nur durch ihre Zusammenarbeit in der gemeinsamen Groove-Jazz-Band Takadoon sind sich die beiden Musikerinnen auf eine ganz besondere Art und Weise vertraut, die erst das Duo-Spiel in dieser ungewöhnlichen und fragilen Besetzung möglich macht.

Zwei Streichinstrumente und zwei Stimmen, die manchmal sanft, manchmal experimentell und dabei immer mit intensivem Ausdruck die Eigenkompositionen von Linda Kauffeldt und Lisa Wulff zum Ausdruck bringen und das Publikum mit auf ihre Reise nehmen. Stilistisch haben sie sich ihre eigene Schublade geschaffen, von Jazz, Pop bis hin zu klassischen Elementen findet sich in ihrem Programm eine bunte Vielfalt aus überraschenden Klängen und Farben.

Lisa Wulff hat schon ein paar Meriten gesammelt, zum Beispiel den Erhalt des Jazz Baltica Award 2016, eine Nominierung für den Echo Jazz 2017 als beste Instrumentalistin (Bass).

Sie kann schon auf Produktionen mit der NDR Bigband, internationale Touren mit Semino Rossi oder Nils Landgren und Wolfgang Haffner zurück blicken. Sie hat kürzlich ihr erstes Album unter eigenem Namen präsentiert und ist aktuell ist sie Artist in Residence bei der Hamburg Reihe Jazzraum im Hafenbahnhof.

Sonnabend, 27. Januar, ab 20 Uhr. Groovecenter, Eichkamp 4, Kiel.