Wer vorlesen kann, ist klar im Vorteil

Das Organisationsteam von „Kinder lesen vor“: (V.l.n.r.) Harry Olschewski, Werner Schmidt und Jürgen Affeldt vom Freundeskreis. FOTO: PST

Heikendorf. Mal weg vom Smartphone und sich Zeile für Zeile fantastische Welten erschließen: Dazu haben Kinder bei „Kinder lesen vor“ am Donnerstag, 15. Juni Gelegenheit.

Ab 15 Uhr können Kinder im Grundschulalter, aber auch ältere Kinder vor der Gemeindebücherei Heikendorf zeigen, wie gut sie vorlesen können.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Freundeskreis der Gemeindebücherei in Kooperation mit der Grund- und Gemeinschaftsschule und dem Heinrich-Heine-Gymnasium.

Harry Olschewski, Werner Schmidt und Jürgen Affeldt vom Freundeskreis haben das Event organisiert. Die Resonanz sei auch diesmal groß.

Schon einige Male lockte „Kinder lesen vor“ in den vergangenen Jahren in die Heikendorfer Gemeindebücherei. Und auch in diesem Jahr liegen dem Team in der Bücherei schon einige Anmeldungen von interessierten (Vor)-Leseratten vor. Und am Schluss der Veranstaltung sind alle Gewinner. Denn jeder Teilnehmer bekommt ein Präsent mit nach Hause.

Und gerne können auch Neubürger aus anderen Ländern in ihrer Muttersprache vorlesen. Denn bei „Kinder lesen vor“ sollen auch fremde Kulturen vorgestellt werden. In einer Zeit des „Rumdaddelns“, in der Lese- und Schreibkultur mehr und mehr in den Hintergrund treten, soll „Kinder lesen vor“ auch dazu beitragen, dass die Sprache wieder aufgewertet wird. Denn das Lesen ist nicht zuletzt ein wichtiger Teil der Persönlichkeitsentwicklung. Für die Erwachsenen gibt es Kaffee, Wein und kleine Snacks. Außerdem kann man in den Vorlesepausen schmökern, sich unterhalten oder Zeitung lesen. Anmeldeformulare gibt es in der Gemeindebücherei. Das Team bittet darum, sich rechtzeitig, auch telefonisch, anzumelden. pst

Donnerstag, 15. Juni, ab 15 Uhr, Gemeindebücherei Heikendorf, Dorfstr. 2, Heikendorf.