Weltpremiere im Mediendom

Live-Konzert in einem virtuellen Raum: Die Weltpremiere "miRatio" mit dem Musiker und Komponisten Jens Fischer macht es möglich.

Kiel. Mit „miRatio“, einer Produktion des Mediendoms der Fachhochschule Kiel und des Musikers und Komponisten Jens Fischer, findet in der Landeshauptstadt eine Weltpremiere statt. Es handelt sich dabei um ein Konzert zum Sehen in 360 Grad, das die reale und virtuelle Welt verschmelzen lässt.

„Es ist das erste Mal überhaupt, dass unsere innovative Audiotechnik mit Live-Musik verbunden wird und sich darüber hinaus auch noch 3D-Räume erschließen“, ist Mediendom-Direktor Eduard Thomas stolz auf die Einzigartigkeit des Projektes. Das Konzert besteht aus sieben Abschnitten bzw. Räumen, die der Kieler Multimedia-Producer und 3D-Grafikdesigner Bob Weber entwarf. Er konzipierte zunächst für jedes Musikstück einen Raum, um diesen dann ihn in einem 3D-Programm virtuell aufzubauen. Um einen funktionierenden Bildfluss zu erhalten, sind für jede Sekunde 30 Bilder nötig. Bild für Bild wurde im runden Fulldome-Format für die Kuppel gerendert. „Für einige Bilder hat das Rendern ohne Unterbrechung des Rechners drei Monate gedauert“, gibt 3D-Audiotechniker Marko Herrmann einen Einblick in den aufwendigen Schaffensprozess.

Der Hamburger Gitarrist Jens Fischer, der sich für die künstlerische Leitung, Komposition und Musikproduktion verantwortlich zeichnet, empfand es äußerst lukrativ „die Kuppel des Mediendoms als Tonstudio zu nutzen. Für mich als Musiker war es ein Riesenreiz für ein System mit 64 virtuellen Kanälen zu komponieren.“ In die grafisch erzeugten 3D-Räume wurden dann Videos von Musikern hineingesetzt mit denen Fischer zusammenspielt. Währenddessen bewegt sich der Betrachter via Kamera durch die virtuelle Konzerthalle. „Wir können zur Musik die Augen spielen lassen“, sagt Eduard Thomas. Der Mehrwert an Innovation wird so sichtbar und hörbar. Die Musiker-Videos drehte die Fotografin und Filmemacherin Linn Marx auf der Bühne des Lutterbekers.

Eduard Thomas ist sich sicher, dass sich „miRatio“ von Kiel aus verbreiten wird. „Wir haben bereits erste Anfragen von Häusern, die die entsprechende und notwendige Audioanlage für die Aufführung ebenfalls besitzen.“ Die Festival-Premiere findet am 18. Mai auf dem internationalen Fulldome-Festival in Jena statt. „miRatio“ bedeutet übrigens „Verwunderung“. Der treffende Titel wird mit Sicherheit auch bei dem einen oder anderen Besucher einsetzen. tbu

Mediendom der Fachhochschule Kiel, Sokratesplatz 6, öffentliche Aufführungstermine jeweils sonntags, 02.04. um 18.30 Uhr, 07.05. um 18.30 Uhr, 11.06. um 18.30 Uhr, 17.09. um 19 Uhr, 05. 11. Um 19 Uhr, Eintritt 16 € (ermäßigt 12 €), Info und Reservierung unter www.mediendom.de