Vorbildlicher Einsatz als Blutspenderin

Blutspende-Jubilarin Christiane Lantzsch (li.) bei der Ehrung in Heikendorf und Brigitte Engel vom DRK.

Heikendorf. Am vergangenen Mittwoch, 5. April, wurde Christiane Lantzsch in Heikendorf für ihre 100. Spende gewürdigt. Sie ist Blutspenderin aus Überzeugung.

Mit ein wenig Verspätung bedankten sich Brigitte Engel vom DRK-Ortsverein Schrevenborn und Harald Hinz vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost kürzlich bei Christiane Lantzsch aus Heikendorf für deren 100. Blutspende.

Diese hatte die Jubilarin bereits im Dezember 2016 in den für einen Nachmittag zur DRK-Blutspendezentrale umfunktionierten Räumlichkeiten der Grund- und Gemeinschaftsschule im Neuheikendorfer Weg geleistet.

„Es ist beispielhaft und toll, Frau Lantzsch hier regelmäßig bei fast jeder unserer Spendeaktion begrüßen zu können“, lobte Brigitte Engel das Engagement der 71-Jährigen. Eine so hohe Spendenzahl zu erreichen, ist für Frauen eine besondere Leistung, da sie maximal vier Mal in zwölf Monaten eine Blutspende leisten dürfen. Männer können dies bis zu sechs Mal pro Jahr tun. Für Christiane Lantzsch’ Einsatz über mehrere Jahrzehnte gab es neben dem Dank eine Geschenkbox, gefüllt mit lokalen Leckereien, einen Blumenstrauß und die Einladung zu einer festlichen Ehrungsveranstaltung für langjährige DRK-Blutspender.

Anfang der 80-er Jahre sei sie erstmals von einer Freundin zu einer Blutspendenaktion mitgenommen worden und habe seitdem weitestgehend alle Aktionen in Heikendorf wahrgenommen, berichtete Christiane Lantzsch. „Es ist für einen guten Zweck, ich kann mit wenig Aufwand anderen Menschen helfen und mir tut es gut“, fasste die die zweifache Mutter und dreifache Großmutter ihre Motivation zur Blutspende kurz und knapp zusammen. Die gute Betreuung und den Einsatz durch das ehrenamtliche Team des DRK-Ortsvereins schätze sie besonders.

Bis sie ihr 72. Lebensjahr vollendet hat, kann die gelernte kaufmännische Angestellte noch Blut spenden. Wenn ihre Gesundheit es zulässt, werde sie auf jeden Fall bis dahin weiterhin Patienten in ihrer Region mit ihrer Blutspende helfen.

Die Organisatoren der DRK-Spendeaktion in Heikendorf konnten sich insgesamt bei 45 Blutspendern bedanken, von ihnen waren zwei Erstspender. ke

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800/1194911 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).