Vollmondkonzert mit Beiprogramm: Jazz, Blues, Bossa und Kulinarisches

Sängerin Lene Krämer und Jazz- und Bluespianist Stephan Scheja verzaubern beim Vollmondkonzert. FOTO: HFR

Großbarkau. Pure Spielfreude erleben alle Besucher, wenn die in Malente lebende dänische Sängerin Lene Krämer und der Jazz- und Bluespianist Stephan Scheja aus Westensee am Freitag, 9. Juni, ab 19 Uhr in Großbarkau auf die Bühne kommen.

Mit ihrer Mischung aus Swing, Bossa, Jazz und Blues haben sie viele bekannte Stücke der letzten Jahrzehnte mal sanft, mal temperamentvoll, in jedem Fall neu und frisch arrangiert. Ihre Vollmondlieder zum Mitwippen und Träumen, die humorvolle Moderation und ihr skandinavischer Charme verbreiten gute Laune an diesem Vollmondabend.

Den zweiten Teil des Abends füllt der renommierte Filmmusikkomponist und Pianist Jens Schliecker, der sich mit seinem Konzert beim Vollmondfest einen lange gehegten Traum verwirklicht. Jens Schliecker hat eine besondere Beziehung und musikalische Sicht zum Vollmond. Mit Gastmusikern wird er live spirituelle Gedichte vertonen und damit die tiefe, geheimnisvolle, inspirierende und magische Kraft des Vollmondes zu Klang bringen.

Ein großer Teil der Musiken sind extra für dieses Konzert komponiert worden. Die Zuhörer können sich auch auf ein sehenswertes Beiprogramm freuen: mit Ingo Warnke, einem Bildhauer aus Kirchbarkau, der das Programm mit seinem Mondtisch auf dem Dorfteich begleitet und Ulf Reisener, der Künstler, der alle mit seinen Illuminationen verzaubert. Es wird ein Abend voller wunderschöner Texte und Musik. Im Vorfeld gibt es ab 18.30 Uhr den Feinheimisch-Imbiss, um sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.

Der Eintritt zum Konzert inklusive Imbiss kostet 25 Euro. Am Sonnabend, 10. Juni, läuft ab 20 Uhr ein Vollmondfilm, ein filmisches Meisterwerk als Überraschung für alle Gäste. Der Eintritt frei. (ke)

Freitag, 9. Juni, 18.30 Uhr, FEINHEIMISCH-Imbiss, 19 Uhr, Vollmondkonzert, Sonnabend, 10. Juni, 20 Uhr, Vollmondfilm, Rieckens Eichhof, Zum Eichhof 2, Großbarkau.