Vier Stunden Heavy-Metal Wacken-Style – beim ersten „Kieler Metaltörn“

Ansgar Stalder (v.l.n.r.), Uwe Wanger und Holger Hübner stellten den Metaltörn am Bahnhofsanleger in Kiel vor.

Kiel. Da gibt es diesen einen, besonderen, von Sehnsucht begleiteten Stoßseufzer der Metalgemeinde: Wacken. Aktuell ist Nach-Wacken / Vor-Wacken Zeit, das nächste Open-Air-Metal Festival in den kleinen, beschaulichen Ort startet erst Anfang August. Für alle, denen die Wartezeit bis dahin zu lang ist, gibt es Hoffnung, einen kleinen Wacken-Vorgeschmack mit bekannten Größen. Holger Hübner, einer der Wacken-Gründer, und Uwe Wanger von Kiel-Marketing legen gemeinsam mit Ansgar Stalder von der SFK Kiel den ersten Kieler Metaltörn auf. Noch dazu am Vatertag.

Vier Stunden Heavy-Metal Wacken-Style, mit dem bekannten Logo an allen Ecken und Kanten. Und natürlich Musik. Und einer gut gefüllten Bar. Diese Kombination soll nach Willen der Veranstalter von Kiel Marketing und ICS Festival Service, der Firma, die das Wacken Open Air betreibt, am 25. Mai dafür sorgen, dass zwischen 200 und 250 Metalheads an Bord der MS Laboe auf ihre Kosten kommen.

Vatertag diesmal also ohne Bollerwagen, sondern mit Pommesgabel und verzerrten Gitarren aus Lautsprechern. „Aufgrund der begrenzten Fläche können wir leider keinen großen Live-Act an Bord bieten“, meinte dazu Ansgar Stalder, Betriebsleiter der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK). Dafür jedoch eine One-Man-Show mit kleinem Besteck.

Gemeint ist Mambo-Kurt mit seiner Heimorgel – der promovierte Chirurg ist mit seinen eigenwilligen Interpretationen bekannter Hardrock- und Metalstücke eine Größe für eingefleischte Wacken-Fans. Neben dem Mann an der Hammond-Orgel werden DJ Otti und DJ Holger aus dem Ballroom Hamburg ordentlich einheizen, und wer – „ab drei Promille singt jeder“, Holger Hübner – dann Lust bekommt und selbst Singen will, kann das bei der Metal-Karaoke nach Herzenslust tun.

Nach vier Stunden Metaltörn geht die Party an Land weiter –dasAfter-Show Event im Kieler „Hot Rock“ ist im Ticket mit enthalten.

Große Party, laute Musik, Alkohol an Bord? Die Laboe fährt üblicherweise im öffentlichen Nahverkehr, transportiert Pendler und Touristen über die Kieler Förde. „Wir machen uns nichtsdestotrotz keine Sorgen“, sagte Stalder von der SFK. „Im vergangenen Jahr startete die erste Metal-Kreuzfahrt und die Reederei berichtete von sehr guten Erfahrungen mit den Metal-Freunden.“

Für Holger Hübner keine Überraschung: „Wir haben das beste Publikum der Welt.“ win

Der Metaltörn startet am 25. Mai um 12 Uhr ab Bahnhofsbrücke Kiel.

Die Tickets kosten 25 Euro und sind in der Kieler Tourist-Information, bei Metaltix oder unter Tel. 04827/99966666 zu erhalten. Bei hoher Nachfrage wird eventuell eine Abendtour zusätzlich angeboten.