Veränderungen für KVG-Fahrgäste ab 3. September

Ab dem 3. September müssen sich die KVG-Fahrgäste auf Veränderungen im Linien-Fahrplan einstellen. FOTO: HFR

Kiel. Aufgrund des Baus des Kleinen Kiel-Kanals wird ab 3. September die Holstenbrücke in der Kieler Innenstadt für den Verkehr gesperrt werden. PKW und Busse sind von dieser Vollsperrung, die auch den Berliner Platz, die Andreas-Gayk-Straße ab Hafenstraße und den Wall beinhalten, gleichermaßen betroffen. Für die KVG-Kunden bedeutet dieses konkret: die beiden Haltstellen „Holstenbrücke“ und „Bootshafen“ können von den Bussen nicht mehr angefahren werden. Die KVG möchte ihre Fahrgäste auch während des Baus des Kleinen Kiel-Kanals möglichst nahe an die Geschäfte, Banken, Opernhaus etc. in der Innenstadt bringen. Darum wird es künftig eine neue Haltestelle „Martensdamm“ in Höhe der HSH-Bank sowie eine temporäre Bushaltestelle „Schwedenkai“ geben, so dass die Altstadtinsel mit dem Bus erreichbar ist. Die Buslinien, die bisher an der „Holstenbrücke“ hielten, fahren auf neuen Strecken. Ein neuer Flyer, der ab 24. Juli in den KVG-Vorverkaufsstellen ausliegt und im Internet unter www.kvg-kiel.de abrufbereit ist, informiert darüber. So fährt die Linie 11 – künftig die „Innenstadtlinie“ genannt- vom Hauptbahnhof kommend neu über den Ziegelteich und die Rathausstraße zur Haltestelle „Opernhaus“ und „Martensdamm“. Hier gibt es Gelegenheit auszusteigen, wenn man in die Innenstadt möchte. Die Innenstadtlinie wird übrigens die einzige Buslinie sein, die während der gesamten Bauzeit des Kleinen Kiel-Kanals über die Bergstraße fährt. Das Ziel der KVG ist, dass die Innenstadt trotz der Sperrungen weiter mit dem ÖPNV gut erreichbar ist. „Wir haben dafür unser Liniennetz umgestellt, die Fahrpläne angepasst und zusätzliche Fahrzeuge beschafft sowie Mitarbeiter/-innen eingestellt,“ erläutert die KVG-Pressesprecherin Andrea Kobarg. „Um aktuelle Informationen über die Fahrpläne zu erhalten, empfehlen wir die Homepage der KVG unter www.kvg-kiel.de sowie das Infotelefon 0431/2203 2203. Auf dem interaktiven Netzplan www.netzplan-kiel.de gibt es ebenfalls aktuelle Auskünfte über Haltestellen, Abfahrtszeiten etc.“ ke