The Best of John Williams-Tour 2017

The Best of John Williams Foto: @Frank Embacher Photographie

Kiel. „Star Wars“, „E.T“, „Harry Potter“, „Der Weiße Hai“ – John Williams komponiert seit über fünfzig Jahren die Musik für die Blockbuster Hollywoods. Die legendäre Filmmusik vom fünffachen Oscar- undzwölffachen Grammy-Preisträger ist in einer spektakulären Licht- und LED-Bühnenshow auf großer Tournee und kommt am 8. April nach Kiel.

Die Tribute-Konzert-Tour „The Best of John Williams“ führt die Zuschauer in die mystische Zauberwelt von „Harry Potter“, begleitet Harrison Ford auf seinen Abenteuern als „Indiana Jones“ und erzählt die Geschichte des kleinen Elliott mit dem auf der Erde notgelandeten außerirdischen Wesen „E.T.“. Das Publikum landet mit dem Helikopter auf der Pazifikinsel Isla Nublar und erleben die gigantische Welt der Dinosaurier in „Jurassic Park“. Der Abend hält mit den berührenden Melodien des epischen Holocaust-Dramas „Schindlers Liste“ aber auch nachdenkliche Momente bereit.

Natürlich darf der Soundtrack der größten Science-Fiction-Saga der Filmgeschichte nicht fehlen: „Star Wars“. Neben berühmten Themen und Melodien der Episoden I-VI kommt auch Musik aus „Star Wars VII – The Force Awakens“ zur Aufführung.

Unterstützt wird das über 70-köpfige Orchester, unter der Leitung von Stardirigent Claudio Vandelli, durch eine eindrucksvolle Licht- und LED-Bühnenshow und Filmmomente. Der Konzertbesucher taucht akustisch und visuell in die emotionalen Welten der aufgeführten Filme. Ein Moderator führt mit Fakten und Anekdoten zu Filmen, Regisseuren, Schauspielern und Komponist John Williams unterhaltsam durch den Abend.

In seinen Soundtracks lässt sich Williams wie kaum ein anderer Filmkomponist ganz auf die Bildgewalt, die Energie, Atmosphäre und den Rhythmus eines Films ein und stellt eine organische Verbindung von Klangsprache und Bilddynamik her. Basis sind oft genial einfache Melodien, die er meisterhaft orchestriert und vielfältig leitmotivisch ausgestaltet.

Fünfmal gewann John Williams den Oscar bisher für „Der weiße Hai“, „E.T“, „Schindlers Liste“, „Anatevka“ und 1978 für den ersten „Star-Wars“-Soundtrack. Er ist der lebende Künstler mit den meisten Oscar-Nominierungen.

Am Sonnabend, 8. April, hat das Kieler Publikum die Chance, sich von der Musik von John Willliams begeistern zu lassen: Ab 20 Uhr spielt das Orchester, unter der Leitung von Stardirigent Claudio Vandelli in der Sparkassen-Arena-Kiel. Karten sind ab sofort im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-Kiel und im KN-Ticketshop in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten (Fleethörn) sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Tickethotline: 0431/ 98 210 226 (Mo.-Fr. 9 bis 18 Uhr, Sa. 9 bis 13 Uhr).

Sonnabend, 8. April, 20 Uhr, Sparkassen-Arena-Kiel, Europaplatz 1, Kiel. Mehr Infos gibt es unter www.sparkassen-arena-kiel.de