Sprottenbürger können abstimmen

Der Gewinner des Malwettbewerbs nimmt eine Woche lang kostenlos am Leben in Sprottenhausen teil.

Kiel. Noch mitten im Winter blickt das Awo Bürgerzentrum Räucherei bereits auf die Sommerferien. Vom 21. bis 27. Juli öffnet die Kinderstadt Sprottenhausen erneut ihre Tore. Vorher soll allerdings noch über ein Motiv für die dortige Postkarte abgestimmt werden. Nach einem Malwettbewerb, bei dem die Kinder ihre selbst gestalteten Kunstwerke bis zum 31. Dezember einreichen konnten, hat die Sprottenhausen-Vorbereitungsgruppe zwei Bilder gewählt, für die Bürger, Freunde und Förderer bei Facebook, Instagram oder auch persönlich beim Awo Bürgerzentrum Räucherei, Preetzer Straße 35 in Kiel, abstimmen können. Bis zum Donnerstag, 15. Februar, gibt es die Möglichkeit zur Abstimmung noch. Der Gewinner des Wettbewerbs ist nicht nur auf der Postkarte verewigt. Er kann sich ebenfalls auf eine freie Teilnahme in Sprottenhausen freuen.

Die Kinderstadt ist ein Sommerferienangebot für etwa 165 Kinder von acht bis 14 Jahren. In dem Planspiel erleben, üben und erfahren die jungen Bürger die alltäglichen Abläufe einer Stadt spielerisch. Es gibt verwaltungstechnische Bereiche wie das Rathaus, das Arbeitsamt, das Finanzamt und die Bank, außerdem eine Vielzahl von Dienstleistungsunternehmen und Produktionsstätten. In all diesen Bereichen können die Kinder arbeiten oder ihre verdienten Sprotten ausgeben. Dabei befindet sich der Ort beinahe ausschließlich unter freiem Himmel, es wird geschraubt, gesägt, gemalt, umgetopft und gehämmert. Infos zum Wettbewerb, zur Stadt und Anmeldemöglichkeit unter www.sprottenhausen.org

Zwischen zwei Bildmotiven für die offizielle Postkarte kann noch bis zum 15. Februar abgestimmt werden.