Pure Natur im Mittelpunkt – Das Naturgenussfestival

Auf den Wilden Weiden der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein als Rasenmäher im Einsatz: das Schottische Hochlandrind.

Kiel. Von Juli bis Oktober lädt die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ein, bei ausgewählten Partner-Restaurants und auf 130 Veranstaltungen zum Naturgenuss-Entdecker zu werden.

Im Mittelpunkt dieses 13. Naturgenussfestivals steht wieder das Stiftungsland, rund 35.000 Hektar pure Natur in ganz Schleswig-Holstein. Von Hamburg bis Flensburg, von Fehmarn bis Eiderstedt. Vom ehemaligen Truppenübungsplatz über weite Moore, urwaldgleiche Wälder, Weidelandschaften mit Wildpferden und Naturschutzrindern bis hin zu Flusslandschaften. „Auf den Veranstaltungen lässt sich das Stiftungsland aus ganz unterschiedlichen Perspektiven erleben“, sagt Dr. Walter Hemmerling, geschäftsführender Vorstand der Stiftung, „mit Ausflügen zu Fuß, per Rad oder sogar mit dem Schiff. Das Festival verbindet außerdem Naturerleben mit kulinarischem Genuss.

So haben die Auerochsen, Schottischen Hochlandrinder oder Galloways, bevor sie mit ihrem leckeren und hochwertigen Fleisch auf den Teller kommen, als vierbeinige Landschaftspfleger für Wilde Weiden und blühende Wiesen gesorgt.“

Den Auftakt zum Naturgenussfestival macht das „Picknick in Weiß“ am Sonntag, 2. Juli auf den „Wilden Weiden“ im Stiftungsland Eidertal. Und auch die Plattschnacker sind wieder dabei: Am Sonntag, 6. August kommen Dichters un Muskanten op de Wilde Weed auf dem Landschaftspflegehof Hartwigswalde, Radio-Plattschnuut Ines Barber führt durchs Programm.

Ganz in der Nähe geht es bei einer Waldwanderung unter dem Motto „Pilze, Pilze, Pilze!“ mit den Kieler Pilzfreunden am Ahrensee bei Felde um in Schleswig-Holstein vorkommende Pilzarten und ihre Lebensweise.

Der Antik-Hof Bissee verwöhnt mit einem Naturgenussmenü rund um den Langwedeler Auerochsen. Auf einem abendlichen Märchenspaziergang vorbei an knorrigen Bäumen, Blumenwiesen und Wilden Weiden führt Geschichtenerzählerin Sonja C. Truhn zum Bothkamper See. Zwischendurch gibt es vom Bollerwagen das „Bisseer Märchen-Picknick vom urigen Auerochsen“, auch als vegetarische Variante, vorbereitet vom Antik-Hof.

Die Würze des Waldes lässt sich auf einer Genusswanderung im Eidertal erleben, und der Bärenkrug Molfsee kocht ein Menü um das Holsteiner Weiderind. Beim Obst- und Gemüsegroßhändler Köhn & Brötzmann lässt sich erleben, wie ein modernes Traditionsunternehmen arbeitet und wie lecker regionale Spezialitäten schmecken. Küchenchef Pierre Binder und Apothekerin Renate Voß zeigen bei einem Spaziergang im Hasseldieksdammer Wald die kulinarischen und heilsamen Seiten heimischer Wildkräuter.

Im Anschluss kann man im Fischers Fritz im Ringhotel Birke ein Drei-Gänge-Auerochsen-Kräuter-Menü genießen. Schaumsüppchen von Zuckermais, Galloway-Bug mit Kirschjus und confierten Perlzwiebeln, am Ende allerlei von der Himbeere – auch der Kieler Yacht Club hat ein leckeres Naturgenussmenü im Programm. Infos bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Eschenbrook 4, Molfsee, Tel. 0431/21090101. kib

Informationen und das ausführliche Naturgenussfestival-Programm mit Terminen für alle Veranstaltungen im Internet unter www.stiftungsland.de.