PlönSchau – Ein Fest für die Sinne!

Die PlönSchau 2017 verbindet Sinnvolles aus der Region mit Sport, Handwerk, Wirtschaft und Wissenswertem. Aber auch Kulinarik und Kultur kommen nicht zu kurz. FOTO: HFR

Plön. Vorträge, Laufen, Kochen oder Jazz locken kleine und große Besucher nach Plön zur PlönSchau. Außerdem haben die Geschäfte in der Innenstadt ihre Türen weit geöffnet.

Am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Mai, wird auf dem Plöner Marktplatz und in der Förde Sparkasse wieder die abwechslungsreiche und beliebte Gewerbemesse, die Plönschau, ausgerichtet.

Viele Aussteller aus der Region Plön zeigen an diesen beiden Tagen die große Bandbreite ihrer Angebote. Die Plönschau 2017 verbindet Sinnvolles aus der Region mit Sport, Handwerk, Wissenswertem sowohl im digitalen Bereich als auch im Immobiliengewerbe. Aber auch Kulinarik und Kultur laden von 10 bis 18 Uhr zu Genuss für Geist und Gaumen ein. „Wir bedanken uns ganz besonders bei allen Unternehmen aus der Region, die uns so tatkräftig bei der Umsetzung der Plönschau 2017 unterstützen“, sagt Torben Martens vom Stadtmarketing Plön am See (SMP). Zu den Premiumpartnern gehören die Förde Sparkasse, die Kieler Nachrichten, die VR Bank Ostholstein Nord-Plön eG, Fielmann, Provinzial, Volquardts Bad und Heizung und Langner/Burmeister Immobilien.

Am Sonnabend geht es sportlich zu beim Rapsblütenlauf, der in Kooperation mit dem TSV Plön veranstaltet wird. Auf der Auktionsfläche des Marktplatzes stellen sich attraktive Plöner Ausbildungsbetriebe aus dem Handwerk vor. In der Hurricane Box der Wankendorfer Baugenossenschaft kann nach umherwirbelnden Losen gegriffen und – mit etwas Glück – auch gewonnen werden. Die Kunsthandwerker, Handgemacht-Märkte für Kunsthandwerk und Kurioses, bieten ausgefallene Waren an, die es nicht überall gibt.

„Zukunft ist digital. Chancen für den Marktplatz Plön“ heißt der Vortrag von Björn Schneider, Abteilungsdirektor bei der Förde Sparkasse. Rund um das Thema Immobilien geht es dann in einer Vortragsreihe weiter: Gerd Meyer von Meyer Immobilien referiert über „Barrierefreie Neubauprojekte in der Plöner Innenstadt“. Bei Langner und Burmeister Immobilien heißt das Thema „Die eigene Immobilie verkaufen – wie mache ich es richtig?“ Und bei Lars Hückstädt geht es um „Richtig heizen. Sparsam und zukunftssicher“.

Am Sonntag spielt das Jiri Halada-Duo beim Jazz Frühschoppen auf. FOTO: PIXABAY

Der Sonntag steht dann unter der Überschrift „Kultur pur“. Die Jazzgesellschaft Plön e.V. ruft zum Mitschnippen und Mitwippen mit dem Jiri Halada-Duo beim Jazz Frühschoppen auf. In einer zweiten Session heißt es dann: „Jazz meets Handwerk in Plön“. Rüdiger Behrens, der Öllermann der Niederdeutschen Gilde Plön erzählt „beten watt op platt – Geschichen ut un öber Plön“. Bilder und Leben des Plöner Künstlers Alexej von Assaulenko werden von Julia Meyer, Leiterin des Kreismuseums, präsentiert. Zwischendurch werden Butler Ernst-Alfred und Maurer Marten hier und dort mit ihren Comedy Einlagen die Zuschauer verblüffen oder zum Lachen bringen. ke

 

Sonnabend und Sonntag, 5. Und 6. Mai, Plöner Marktplatz und Förde Sparkasse, Plön.