Nur ein kurzer Blick zurück

Oft fotografiert wurden die für wenige Tage freigelegten Straßenbahnschienenreste im Verlauf der Rathausstraße. FOTO: JAN KÖSTER

 

Freigelegte Schienenreste erinnerten an die Kieler Straßenbahn

Kiel. Für wenige Tage hatten die Bagger in der Kieler Rathausstraße ein Stückchen Kieler Stadtgeschichte wieder freigelegt: Straßenbahnschienen, die seit vielen Jahren unter einer Asphaltdecke versteckt waren. Eine Weiche ließ noch erkennen, dass die Schienen einmal auf den Rathausplatz führten. Und tatsächlich findet sich im Kieler Stadtarchiv ein Foto von Friedrich Magnussen aus dem Januar 1965, auf dem eine Schienenspur einmal rund herum um den Rathausplatz führt. Die wieder ausgegrabene Weiche schien genau dazu zu passen. Mittlerweile sind die Schienen schon in Stücke geschnitten und als störender Metallschrott zur Seite geschoben, damit die Bagger den Baugrund für die neue Straße vorbereiten können. Bis November dieses Jahres soll der Abschnitt neu und fertig sein. Viele Menschen hatten die kurze Chance genutzt, noch einmal ein Foto zu machen, das an ein ganz besonderes Verkehrsmittel erinnert, mit dem viele Kieler noch lebhafte Erinnerungen verbinden.

Der Blick vom Rathausturm im Jahr 1965 zeigt: Als der VW Käfer noch eines der häufigsten Autos war, führte eine Straßenbahnschiene rund um den Rathausplatz herum.

Im Krieg war die Kieler Straßenbahn das wichtigste Verkehrsmittel in der Stadt. Doch auch danach war sie vielen Kielern ein beliebtes Nahverkehrsmittel. Am Rathausplatz vorbei fuhr unter anderem die Linie 7, die von Hasseldieksdamm über die Haltestellen Rathausplatz und Brunswik bis zur Universität in der Olshausenstraße fuhr. Die Schleife auf dem Rathausplatz war vermutlich eine Wendeschleife, der Platz dazwischen diente in den 1960er-Jahren als Parkplatz. Spätestens seit der Umgestaltung des Rathausplatzes, als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 1972, war die Schienenschleife verschwunden – vielleicht sind Reste von ihr immer noch unter den Pflastersteinen des Platzes verborgen? Etwas mehr als 100 Jahre fuhr die Straßenbahn in Kiel: Von 1881, zunächst noch als Pferdebahn, bis zum Mai 1985, als die letzte Bahn der letzten verbliebenen Linie 4 ihre allerletzte Fahrt machte. kst