Neue Kunst im Skulpturenweg – Piranha und Trojanischer Fisch sind die neuesten Hingucker auf dem Marktplatz

Rauer Charme: Joachim Röderers Skulptur „Piranha“ im formensprachlichen Dialog mit der Zweckarchitektur am Holmer Marktplatz. Foto Kay-Christian Heine

Schönberg-Holm. Der Skulpturenweg rund um die „s|z Galerie“ am Schönberg-Holmer Marktplatz ist um mehrere bildhauerische Werke gewachsen: Seit wenigen Wochen ergänzen vier teils mehrteilige und schon durch ihre schiere Größe imponierende Stahlskulpturen von Winni Schaak und Joachim Röderer das Ensemble.

Der Bezug der auf dem Holmer Marktplatz und den angrenzenden Grünflächen gezeigten Kunst zur vorherrschenden Zweckarchitektur sei ihm besonders wichtig, sagt der Inhaber der „s|z Galerie“ und treibende Kraft hinter dem Skulpturenweg Wolf Zepfel. Beispielhaft dafür seien die Neuzugänge „Tor mit Riegel“ und „Hausungen gereiht“ von Winni Schaak, die vor und in der Zufahrt zur hier gerade entstehenden Ferienhaussiedlung aufgestellt sind. Humoristischer fügten sich die neu hinzugekommenen Skulpturen „Piranha“ und „Trojanischer Fisch“ aus der Werkstatt Joachim Röderers in die Umgebung ein.

Inzwischen haben sich hier elf namhafte Künstler mit 15 Werken im öffentlichen Raum positioniert, darunter Arno Falk, Rainer Fest, Ingo Warnke und Ulf Reisener. Eine den Marktplatz überspannende Fadeninstallation von Mathias Wolf und großformatige Fotografien ergänzen den Skulpturenweg. kch

 

Skulpturenweg am Holmer Marktplatz, Kapellenweg in Schönberg-Holm