Mit kratzenden Kufen aufs Eis

Die 700 Quadratmeter überdachte Eisfläche am Ostseekai an der Kieler Förde garantiert bei jedem Wetter beste Eislauf-Bedingungen für Jung und Alt und ist noch bis zum 14. Januar 2018 geöffnet. FOTO OBEN: KAI JOACHIM KOKOTT

Kiel/Lütjenburg. Der Winter ist im Anmarsch, und wie in jedem Jahr sorgt die kalte und gemütliche Jahreszeit für strahlende Kinderaugen, denn Winterzeit ist Schlittschuhzeit. Dann heißt es immer: warm anziehen, die Kufenschuhe einpacken und rauf auf die Eisfläche.

Das Stadtwerke Eisfestival in Kiel wurde am gestrigen Freitag eröffnet und sorgt mit einzigartigem Blick auf die Kieler Förde noch bis zum 14. Januar für Sport und Spaß für alle Altersgruppen. Acht Wochen lang verwandelt sich die Kaikante des Kreuzfahrtterminals am Ostseekai in eine maritime Wintersportlandschaft. Überdachtes, wetterunabhängiges Eislaufen, Eisstockschießen, Firmen- und Weihnachtsfeiern sowie Kindergeburtstage sind auf der Eisbahn möglich.

Die 700 Quadratmeter große, vollständig überdachte Eisfläche garantiert beste Bedingungen und präsentiert mit Hilfe einer neuen professionellen Eispflegemaschine in diesem Jahr eine noch bessere Eisqualität.

Erstmals wird die EverSummer Lounge für ein Strand-Feeling direkt am Eis sorgen. Wer noch nicht genug vom Eis (-laufen) bekommen hat, kann dieses Jahr an einem Eisstand köstliche Eissorten direkt an der Eisbahn genießen.

Neu in diesem Jahr sind außerdem die erweiterten Eventpakete für Firmen- und Privatfeiern neben der Eisbahn. So kann das traditionelle Eisstockschießen mit Bogen- und Blasrohrschießen, Teambuilding oder Wintersegeln in festen Angebotsbausteinen kombiniert werden. Das Bogen-und Blasrohrschießen findet erstmalig im Landgang mit wundervollem Ausblick über den Hafen statt.

Die Schüler der Klasse 3b von der Grundschule Lütjenburg haben die Eisbahn auf dem Marktplatz am Donnerstag eingeweiht. FOTO UNTEN: SIGNE HOPPE

Auch Lütjenburg hat sich auf die kalte Jahreszeit bestens vorbereitet: Wer gern auf Kufen flitzt, findet hier die ideale Eisfläche. Am Donnerstag ist die 450 Quadratmeter große Eisbahn eröffnet worden und ist somit die einzige im Kreis Plön. Das Schlittschuhvergnügen mitten auf dem Marktplatz bedeute eine deutliche Attraktivitätssteigerung für die Stadt, so Bürgermeister Dirk Sohn. Die Schüler der Klasse 3b der Grundschule Lütjenburg durften als erstes die Schlittschuhe schnüren und drehten ihre erste Runden. Unter der überdachten Eisbahn ist das Eislaufen unter allen Wetterbedingungen möglich – Eishockeyturniere, Eisstockschießen und Discoabende sind weitere Highlights bis zum Saisonende am 14. Januar.