Magisches wird geschehen – „Der Zauberhafte Wundergarten“ entsteht zur Kieler Woche auf der Krusenkoppel

Auch in diesem Jahr wird die Krusenkoppel zur Kieler Woche wieder ein Ort werden, an dem vor allem kleine Besucher viel ausprobieren, erleben und entdecken können. Foto: Heidi Krautwald

Kiel. 850 Konstruktionsbalken, 4000 Latten, 100 Fichtenstämme, 500 Liter Farbe, 400 Bettlaken und 200 Tischdecken sowie 8000 Kreuzschlitzschrauben, 500 Kilogramm Nägel und ein ganzer Lkw voller Schaumstoff sind nur ein Bruchteil der Materialien, die während der Kieler Woche vom 16. bis 24. Juni auf der Spiellinie auf der Krusenkoppel von unzähligen Kindern zu einem „Zauberhaften Wunschgarten“ verbaut werden sollen.

Denn das ist das Motto der großen Kinderaktionsmeile, die in diesem Jahr zum 45. Mal kleine Bastler und Handwerker dazu einlädt, einen tollen, kreativen Nachmittag zu erleben. Wochentags zwischen 14 und 18 Uhr sowie am Wochenende von 11 bis 18 Uhr sollen auf der 57.000 Quadratmeter großen Grünfläche gegenüber dem Landeshaus leuchtende Blüten und begehbare Kakteen, eine riesige Holzgießkanne, ein wuchernder Mangrovenwald sowie Schmetterlinge und Libellen entstehen. Gartenhäuser auf Pfählen, hängende Landschaften und verwinkelte Irrgärten bieten Verweilorte, der Walk-Act-Workshop „Zauberhafte Teerunde“ lädt zu einer Erkundungstour mit Schnuppererlebnissen ein, und eine mobile Insektenwerkstatt baut gemeinsam mit den Kindern zarte Flatterwesen.

Und wer sich vom lauter Hämmern, Basteln, Malen und Gestalten ein wenig ausruhen möchte, der kann das am besten beim Kasperletheater oder an der Lesebühne, wenn die Geschichten von Theophilus Barnaby Blume vorgelesen werden.

Mitsingen, -klatschen und -tanzen dürfen alle Kinder beim musikalischen Mitmachprogramm auf der Freilichtbühne, täglich ab 15 Uhr. Mit dabei sind die heißgeliebten „Blindfische“, die „Ratzfatz-Bänd“ aus Tirol, die jungen Chöre der Oper Kiel sowie die Musikschule Kiel, die alle ein buntes Programm für Kinder vorbereitet haben.

Und wer natürlich gar nicht fehlen darf, ist Matthias Meyer-Göllner mit seiner „Zappelbande“ an beiden Sonntagen ab 16 Uhr auf der ABK-Bühne. Von Montag bis Freitag läuft dort das neunte Kinderliederfestival, und am Sonnabend, 23. Juni, räumen die Müllpiraten musikalisch die Krusenkoppel auf.

Zum großen Abschlussspaziergang lädt das Spiellinien-Team der Vhs-Kunstschule alle Kinder und Eltern zu Sonntag, 24. Juni, ab 17.30 Uhr ein. Und wie immer gilt: Am besten einen eigenen Hammer mitbringen. Außerdem geht niemand verloren, im Kinderauffangzelt wird gemeinsam mit den Kleinen auf Mama und Papa gewartet, wer eine Telefonnummer auf dem Arm stehen hat, wird besonders leicht wiedergefunden – und: Natürlich ist das Angebot auf der Spiellinie auch diesmal kostenlos. vmn