Literatur in der Natur – Lesegärten laden ein

Literatur in der freien Natur – Die Lesegärten laden zu entspannten Stunden mit Lesungen in verschiedene Gärten in Dersau ein. FOTO: PIXABAY

Dersau. Die 8. Lesegärten werden am Redderberg und am Ukleiredder in 6 Privatgärten stattfinden. Besucher können zwischen Gärten und Lesungen umherwandern und dabei die Lesungen in der freien Natur genießen, die jeweils zur vollen Stunde wiederholt werden. Die Gärten sind von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Die Lesungen dauern ca. 30 Minuten und beginnen ab 15, 16 und 17 Uhr. Zwischen den Lesungen ist genug Zeit, in den nächsten Garten zu gehen. Aus diesen Gärten kann gewählt werden: Die Dahlieninsel bei Andreas und Volker Biss, Redderberg 51 Eva Diederich liest Passagen aus den Erinnerungen von Willy Brandt Zum Apfelgarten bei Daniela, Frank, Matilda und Julius Howe, Redderberg 24 Tina Schraml liest aus „So tun, als ob es regnet“ von Iris Wolff Garten der Gemüse bei Friederike und Wolfgang Leiber, Redderberg 18 Detlev Kraack liest aus Lebenserinnerungen des Oberstallmeisters Adam Ernst Rochus von Witzleben Spielgarten bei Nicole, Björn, Zoé und Mika Engel, Am Ukleiredder 2 Jens Paustian liest kurze Geschichten von Cay Baron von Brockdorff und Erich Kästner Garten der schönen Aussicht bei Sabine und Andreas Möller, Am Ukleiredder 6 Holger Stenkamp liest aus dem Roman „Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster von Susann Pásztor Black Box Garten bei Dorothea und Norbert Kloppenburg, Redderberg 9 Ursula Zerlin-Loose liest eine Erzählung aus dem Feuerschiff von Siegfried Lenz