„Kieler Woche inklusiv“ – Gaarden feiert Sportfest

Gaarden. Am Sonnabend, 17. Juni, gibt es erstmals im Rahmen der Kieler Woche das Sportfest „Kieler Woche inklusiv“ für Menschen mit und ohne Behinderung im Sport- und Begegnungspark Gaarden.

Ausgerichtet wird es von der stadt.mission.mensch und der Bereich Sport und Inklusion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Das eintägige, bunte Sportfest bietet Gelegenheit, sich auf die nationalen Sommerspiele der Special Olympics Deutschland einzustimmen, die 2018 in Kiel stattfinden werden. Geboten werden Wettbewerbe im Basketball, Floorball, Handball und Fußball sowie ein Spiel- und Mitmachangebot für alle. Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung steht bei dieser Veranstaltung im Vordergrund.

Im Mitmachangebot kann jedermann mit dem Verein Menschen in Bewegung e. V. „Drums Alive“, Trommelspaß mit viel Bewegung, ausprobieren oder mit dem MGC Olympia Kiel e.V. Minigolf für Menschen mit Behinderung spielen. Um Inklusion im Sport in der Kieler Sportlandschaft und Gesellschaft zu verankern, treffen sich parallel Spitzen aus Politik, Organisationen und Verbänden zum sogenannten „Kieler Frühstücksgespräch“. „Ziel ist es, Begegnungs- und Mitmachmöglichkeiten zu schaffen, inklusiven Sport für alle erlebbar zu machen und Berührungsängste möglichst erst gar nicht aufkommen zu lassen“, sagt Dr. Thilo von Trott, Vorstand der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. (ke)

Sonnabend, 17. Juni, Sport- und Begegnungspark Gaarden, www.sport-alsterdorf.de