Jetzt Eintrittsbändchen für die Museumsnacht sichern

: Mehr als 3000 „Tütenlampen“ weisen den weg durch die 30. Kieler Museumsnacht am 31. August. Foto: Thorben Falk

Kiel. Das Beste kommt zum Schluss: Die Museumsnacht ist der Höhepunkt ganz am Ende des Kieler Kultursommers. Am Freitag, 31. August, laden 26 Einrichtungen auf dem Ost- und Westufer der Kieler Förde von 19 Uhr bis Mitternacht zur Erkundung ihrer Häuser ein. Sie locken mit faszinierenden Ausstellungen, Aktionen zum Staunen und Mitmachen, kulinarischen Köstlichkeiten, Kunst, Musik, Tanz, Vorträgen und Führungen und sorgen für einen unvergesslichen Sommerabend. Jetzt schon können Eintrittsbändchen für die Museumsnacht gekauft werden. Das Bändchen am Handgelenk ist gleichzeitig die Busfahrkarte für die Museumsnacht.

Besucher der Musemsnacht können beispielsweise in der Artegrale Graffiti-Schriften und andere Techniken aus dem Bereich der Street Art ausprobieren und die fertigen Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Im Schifffahrtsmuseum Fischhalle erwartet die Gäste ein Walking-Act mit den Seefahrern „Lapa & Loma“, die sich mit einem mutigen Mix aus historischen Fakten, Liedern der Zeit, Humor und ernster Auseinandersetzung dem Thema Kieler Matrosenaufstand nähern.

Wie sollen uns Roboter in der Zukunft bei der Pflege von Menschen unterstützen? Dieser und anderen spannenden Fragen können Besucher in der Fachhochschule Kiel nachgehen. In der Kunsthalle zu Kiel gibt es nicht nur inspirierende Ausstellungen, sondern auch Musik und Guerilla-Lyrik zum Lauschen. Hingucker außerhalb der Museen sind die über 3000 „Tütenlampen“. Sie tauchen den Klostergarten, den Schloßgarten, den Anscharpark sowie die Gelände des Maschinenmuseums und des Flandernbunkers in romantisches Licht und laden zum nächtlichen Flanieren ein. Neben Erwachsenen sind auch Kinder und Jugendliche in der Museumsnacht willkommen, denn viele Einrichtungen bieten Sonderveranstaltungen für die Jüngeren an.

Das historische Museumsschiff „Stadt Kiel“, der Traditionssegler „Seestern“ und ein Fördedampfer der Kieler Schlepp- und Fährgesellschaft bringen die Besucher vom West- zum Ostufer und wieder zurück. Außerdem pendelt von 19 bis 24 Uhr der Museumsnachtexpress der KVG von einem Museum zum anderen.

Ab 23 Uhr klingt die Museumsnacht im Foyer der Stadtgalerie musikalisch aus. In der „Alten Mu“ wird ab 24 Uhr ebenfalls getanzt. Auch diese Angebote sind im Eintrittspreis enthalten.

Die Eintritts-Armbändchen berechtigen zur Nutzung des Bus- und des Schiff-Shuttles sowie der öffentlichen Verkehrsmittel in Kiel und Umgebung (Zonen 4000, 3110, 3130, 3140, 5120, 5130, 5140) von 18 Uhr am 31. August bis 5 Uhr am 1. September.

Bändchen gibt es jetzt in allen teilnehmenden Museen, am Infotresen des Citti-Markts, im Umsteiger am Hauptbahnhof und in der Tourist-Information Kiel. Im Vorverkauf kosten die Bändchen regulär 10 Euro, die ermäßigten Bändchen 7 Euro (Abendkasse: 12 und 8 Euro). Ermäßigten Eintritt erhalten Schüler ab 16 Jahren, Studierende, Arbeitslose, Schwerbehinderte mit Ausweis sowie Inhaber des Seniorenpasses und des Kiel-Passes. Der Vorverkauf läuft bis einschließlich 30. August. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.