Im Seniorenbeirat geht es nicht nur um Probleme

Die Mitglieder des Lütjenburger Seniorenbeirats organisieren Veranstaltungen und versuchen, so manchen Stolperstein aus dem Weg zu räumen. FOTO: AGO

Lütjenburg. Der zehnköpfige Seniorenbeirat in Lütjenburg bietet Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art, bei denen Frauen und Männer ab 60 Jahre stets willkommen sind.

Auch Probleme und Ärgernisse, die nicht nur den älteren Lütjenburgern und Gästen im Alltag zu schaffen machen, werden dort angesprochen, um anschließend mit Politik und Verwaltung nach einer Lösung zu suchen. So kritisierte etwa auf der jüngsten Sitzung des Seniorenbeirates ein Zuhörer, dass die Behinderten-Toilette bei Rewe nur ansatzweise behindertengerecht ausgestattet sei. So könnten beispielsweise die Seitenholme zum Festhalten nicht hoch geklappt werden, was erhebliche Platzprobleme für Rollstuhlfahrer bedeute. Auch der Toilettenpapierhalter sei sehr ungünstig angebracht, zudem fehle ein gut sichtbares Hinweisschild auf dieses Behinderten-WC.

Der Seniorenbeirats-Vorsitzende Helmut Kuhlmann sowie Peter Knobloch versprachen, sich die Örtlichkeit anzuschauen und mit den Verantwortlichen Lösungsmöglichkeiten zu besprechen.

Auch fehlende Mülleimer in der Stadt, insbesondere in der Nähe von Ruhebänken, sowie den leidigen Dauerbrenner „Parkdisziplin“ wollen die Vertreter des Beirates auf der nächsten Bauausschuss-Sitzung ansprechen.

Ansonsten bereiten die Beiratsmitglieder gerade eine Quiz-Rallye für Kinder bis zu zwölf Jahren vor, mit der sie sich im Juli an der Kinder-Ferienpass-Aktion beteiligen. Der Lütjenburger Stadtpädagoge Sven Lübker, federführend für den Ferienpass, begrüßte die Initiative außerordentlich. „Eine solche Veranstaltung trägt dazu bei, den Abstand zwischen den Generationen aufzubrechen und gegenseitigen Respekt sowie Verständnis zu fördern.“ Außerdem sei das vorgelegte Angebot des Seniorenbeirates Ansporn für den Jugendbeirat, ebenfalls eine interessante Aktion für den Ferienpass auf die Beine zu stellen, sagte Lübker.

Zu den nächsten Veranstaltungen zählen die Wanderung um den Dieksee mit Kaffeepause in Timmdorf am Donnerstag, 22. Juni, der Bingo-Nachmittag (bereits ausgebucht!) am Freitag, 23. Juni, oder der Vortrag von Julia Steigleder vom Nabu Lütjenburg zum Thema „Müll in den Weltmeeren und die Folgen“ am Freitag, 30 Juni, ab 15 Uhr im Alten Posthof.

Der vollständige Veranstaltungskalender liegt im Rathaus, im Alten Posthof, in der Tourist-Information sowie in einigen anderen Einrichtungen aus. Weitere Informationen bei Helmut Kuhlmann, 03481/9039564. (ago)